Unbekannter Anrufer (Filmkritik)

Die Highschool Schülerin Jill hat im Moment eine Krise mit ihrem Freund. Weil dadurch ihre Telefonrechnung in astronomische Höhen geschnellt ist, bekommt sie von ihrem Vater Hausarrest. Und damit sie aus ihren Fehlern was lernt, vermittelt er sie sogleich als Babysitterin zu einem reichen Ehepaar abseits der Stadt.

Und während sich Jills Freunde beim Dorffest tummeln, wird sie von ihrem Vater zu dem abgelegenen Anwesen gefahren. Die Familie zeigt Jill das Haus und erklärt ihr die Alarmanlage. Auch die Haushälterin wohnt in dem Haus. Als die Eltern dann weg sind, erkundet die Schülerin das Haus auf eigene Faust. Plötzlich läutet das Telefon. Doch es scheint sich jemand verwählt zu haben. Der Unbekannte macht das allerdings zur Gewohnheit, und ruft alle 15 Minuten bei Jill an.

Schön langsam beschleicht sie das Gefühl, dass der Verrückte sie beobachtet. Jill ruft bei der Polizei an, um eine Fangschaltung zu aktivieren. Erschreckend stellt sie fest, dass der Anruf aus dem Haus kommt. Doch dann ist es fast zu spät…

Kritik:

Simon West lieferte hier das Remake zu dem Klassiker aus den späten 70ern. (When a Stranger calls). Es sollte kein Horrorfilm, sondern ein reinrassiger Thriller werden. Das ist auch gut gelungen. Der Film baut langsam die Spannung auf. Hin und wieder gibt’s einen Schreckmoment, um dann die Spannung noch weiter zu steigern. Den Killer sieht man erst am Ende. Bei seinem Erscheinen kann man nur Schatten und seine Umrisse ausmachen. Er steht nie direkt im Licht. Das ist sehr gut gemacht, da der Killer dadurch noch bedrohlicher wirkt. In den letzten 10 Minuten steigert sich die Spannung im Tempo, und die Verfolgungsjagd beginnt.

Die Filmmusik und die Toneffekte passen perfekt zu den gezeigten Szenen, so wird die Spannung noch verstärkt. Die Newcommerin Camilla Belle trägt den ganzen Film, da sie größtenteils alleine agiert. Ihre Darstellung ist glaubwürdig und in keinster Weise theatralisch übertrieben. Man fühlt mit ihr förmlich mit. Aus ihr kann mal was werden. Die übrigen Darsteller spielen eigentlich nur kleine Nebenrollen. Aber auch sie machen ihre Sache gut.

Fazit:

Erwartet euch bei dem Film bitte keinen Slasher, denn da werdet ihr enttäuscht werden. Unbekannter Anrufer ist ein spannender Thriller mit einer guten Hauptdarstellerin und einigen Schreckmomenten.

4/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s