Demon Lake (Filmkritik)

Tony fährt mit seiner Freundin Brittney und deren Bruder Kevin zur Waldhütte ihrer Eltern. Sie wollen ein paar schöne Urlaubstage verbringen. Da es schon Herbst ist, finden sie die Ferienhütten rund um den See verlassen vor. Da das Auto der Eltern aber noch da ist, suchen die Drei die Gegend ab. Es dauert nicht lange, bis sie die Leichen ihrer Eltern finden, und von einem Wahnsinnigen mit einer Schrotflinte bedroht werden, der sie fragt, ob sie Menschen oder Dämonen seien. Er nimmt ihre Handys ab und weist sie an, im Haus zu bleiben, denn draußen sind seiner Meinung nach Dämonen…

Kritik:

Timothy Covell erzählt uns ein seinem ersten Langfilm eine interessante Geschichte, die zu Beginn den Anschein eines klassischen Backwood Slashers macht, sich dann aber in eine ganz andere Richtung entwickelt. Schon relativ früh werden Dämonen ins Spiel gebracht, die wir allerdings nicht zu sehen bekommen. So lässt es Covell für uns offen, zu überlegen ob die Dämonen nun echt sind oder sich nur in den Wahnvorstellungen der Charaktere manifestieren.

Dies hält einerseits die Spannung aufrecht, führt aber auch zu Disputen zwischen den Charakteren, die manchmal das Tempo ein wenig raus nehmen. Die Charaktere bleiben eher oberflächlich, wir erfahren ihre Hintergrundgeschichte nicht wirklich. Auch verarbeiten sie den Tod ihrer Eltern relativ kühl und ausdruckslos. Dennoch sind die Darsteller recht bemüht. Leider gibt’s vereinzelt Logiklöcher im Drehbuch.

Die Sets sind stimmungsvoll gestaltet und tragen dank der gelungenen Beleuchtung und der stets passenden Musik zur angespannten Atmosphäre bei. Gegen Ende steigert sich die Spannung wieder etwas mehr und das Finale ist gelungen. Die Effekte sind spärlich, was dem Film offensichtlich gut tut, aber doch recht gut umgesetzt.

Fazit:

Psychologischer Horror, der einige Schwächen aufweist, aber doch unterhalten kann.

Bewertung: 3 von 5.

Wir bedanken uns bei Plaion Pictures für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s