It’s still your Bed (Kurzfilmkritik)

Als David vom College die Ferien über nachhause kommt, findet er Brent in seinem Zimmer vor. Davids Eltern haben Brent als Farmhelfer eingestellt und es gibt anscheinend in dem Haus keinen anderen Schlafplatz, so muss sich David die paar Tage mit seinem neuen Zimmergenossen arrangieren.

David ist schwul, aber noch nicht geoutet. Nur seine beste Freundin weiß davon. Irgendwie findet er den Farmhelfer faszinierend und die beiden kommen sich näher. Als Brent raus findet, dass David auf Männer steht, öffnet auch er sich und eine heiße Affäre beginnt…

Kritik:

Regisseur Tyler Reeves nutzt seine viertel Stunde voll aus und präsentiert uns einen gelungenen Kurzfilm mit mehreren Charakteren, die gut zusammen harmonieren. Viel Zeit für die Handlung bleibt nicht, so konzentriert sich die Geschichte aufs Wesentliche, ohne manche Kleinigkeiten auszulassen, um größer zu wirken, als sie ist.

Die Darsteller überzeugen allesamt in ihren Rollen und die Szenerie ist gut gestaltet. Auch die unaufdringliche Musik passt gut zu den gezeigten Szenen. Erfreulich ist die Tatsache, dass alles ohne Drama abläuft und so ist der Film auch eine Feel-Good Empfehlung.

Fazit:

Gelungener Kurzfilm mit sympathischem Cast.

Bewertung: 4 von 5.

Anschauen könnt ihr den Film auf Youtube.

IMDB

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s