Candice Renoir – Staffel 7 (DVD Review)

Im Finale der letzten Staffel stand Candice mit ihrem Verlobten Max (Benjamin Baroche) vor dem Traualtar, zögerte jedoch kurz vor ihrem Ja-Wort, als würde sie darauf hoffen, dass ihr Kollege Antoine (Raphaël Lenglet) einen unvergesslichen Auftritt wie weiland Dustin Hoffman in „Die Reifeprüfung“ hinlegen würde, um die Eheschließung zu verhindern. Antoine hatte zwar genau dies im Sinn, doch auf dem Weg zur Trauung wurde er von einem Auto angefahren…

Zu Beginn von Staffel 7 unterbricht Candice (Cécile Bois) ihre Hochzeitsreise auf Capri, um den verletzten Antoine im Krankenhaus zu besuchen – oder besser gesagt, heimzusuchen. Denn schon bald entwickelt sich ihr Wiedersehen zu einem regelrechten „Ehekrach“, und das alles vor den Augen des verblüfften Max, des eigentlich Angetrauten… Als Candice dann auch noch zu einem Tatort gerufen wird, sind die Flitterwochen endgültig perdu. Und auch zuhause sind Harmonie und traute Zweisamkeit der Frischvermählten ob der neu zusammengewürfelten Patchwork-Familie eher Mangelware. Als ob das alles nicht chaotisch genug wäre, taucht überraschend Candices Schwester Belinda (Maeva Pasquali) in Sète auf und verdreht mit ihrem feurigen Temperament Antoine gehörig den Kopf. Wie wird Candice auf die sich anbahnende Romanze zwischen ihrer jüngeren Schwester und dem gutaussehenden Kommissar reagieren, für den sie mit Sicherheit noch Gefühle hegt? Und neben all dem privaten Trubel bekommen es Candice und ihr Team natürlich auch wieder mit einigen verzwickten Mordfällen zu tun. Einer davon führt Candice sogar nach Paris…

Bild:

Wie bei den letzten Staffeln ist auch hier die Bildqualität wieder sehr gut. Es gibt weder ein Rauschen, noch fallen andere Defekte auf. Die Farben leuchten satt und kräftig. Dabei wirken sie sehr natürlich. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, es gehen keine Details im Dunkeln verloren. Auch Überstrahlungen bleiben bei hellen Szenen aus. Die Schärfe ist im oberen Mittel und unterliegt keinen Schwankungen.

Bewertung: 4.5 von 5.

Ton:

  • Stereo 2.0 Deutsch
  • Stereo 2.0 Französisch

Der Ton ist hervorragend. Der Stereoton wurde hier auch auf die Satelliten verteilt, so entsteht Raumklang, der besser klingt als bei so mancher Dolby Digital Tonspur. Die Höhen und Tiefen sind gut abgemischt. Die Dialoge sind immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen keine auf. Die französische Tonspur ist etwas leiser, aber ansonsten unterscheiden sich die beiden nicht voneinander. .

Bewertung: 5 von 5.

Extras:

  • Trailer

Als Bonus gibt es einige Trailer.

Bewertung: 0.5 von 5.

Fazit:

Die liebenswerte Kommissarin Candice geht in die siebente Runde und löst auch weiterhin ihre Fälle mit Charme, Feinfühligkeit und Humor. Wieder spielt ihr Privatleben eine große Rolle und hilft indirekt beim Lösen der Fälle. Auch das Team bekommt Verstärkung.

Bewertung: 4.5 von 5.

Wir bedanken uns bei Glücksstern PR für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s