La Haine – Hass (Blu-ray Review)

Es ist irgendein Morgen in irgendeinem Sozialbau-Ghetto in einer Banlieue, einem Vorort von Paris. Es herrscht Ausnahmezustand! Nach einer Nacht voller Gewalt zwischen der Polizei und einer Gruppe Jugendlicher herrscht offener Krieg zwischen beiden Parteien. Ein 16-jähriger ringt mit dem Tod, nachdem er in einem Verhör brutal zusammengeschlagen wurde. Die Jungen Hubert, Said und Vinz stehen an vorderster Front im Kampf gegen die Polizei, getrieben vom Hass gegen das System. Es ist ein Tag, der ihr Leben verändern wird. (1 4K-UHD + 2 Blu-rays)

Fast 30 Jahre nach seiner Premiere ist LA HAINE immer noch erschreckend aktuell! Mathieu Kassovitz (DIE PURPURENEN FLÜSSE) zeigt schonungslos offen und hoffnungslos das Leben jugendlicher Außenseiter in den Pariser Vororten. Schon damals zeigte sich die enorme Wichtigkeit des Films. So wurde Kassovitz bei den Filmfestfestspielen von Cannes als bester Regisseur ausgezeichnet. Vincent Cassel (BLACK SWAN) glänzt in der Hauptrolle.

Bild:

Die Bildqualität ist sehr gut. Abgesehen von einem sehr leichten Rauschen gibt es keine Defekte. Das schwarz/weiß Bild wird in flüssigen Grauabstufungen präsentiert. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen keine Details im Dunkeln unter. Die Schärfe ist auf hohem Niveau und schwankt recht selten.

Bewertung: 4.5 von 5.

Ton:

  • DTS HD 5.1 Deutsch
  • DTS HD 5.1 Französisch

Der Ton ist auch sehr gut. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei werden die Rears auch mit Hintergrundgeräuschen und Musik angespielt. Der Subwoofer kommt auch zum Einsatz. Die Dialoge sind immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte gibt es nicht. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander.

Bewertung: 5 von 5.

Extras:

  • Audiokommentar mit Mathieu Kassovitz
  • Dokumentation 10 Jahre Hass (ca. 84 Minuten)
  • Casting-Featurette (ca. 20 Minuten)
  • Anatomie einer Szene (ca. 7 Minuten)
  • Hinter den Kulissen (ca. 6 Minuten)
  • Geschnittene und erweiterte Szenen (ca. 18 Minuten)
  • Riz Ahmed über LA HAINE (ca. 14 Minuten)
  • Interview mit Mathieu Kassovitz (ca. 36 Minuten)
  • Booklet mit Texten von Özgür Yildirim und Nicolai Bühnemann
  • T-Shirt
  • 3 Artcards
  • Sticker
  • Kurzfilme von Mathieu Kassovitz: – Fierrot le Pou (8 Minuten) – Cauchemar Blanc/White Nightmare (ca. 11 Minuten) – Assassins (ca. 13 Minuten)

Die Special Edition wird mit umfangreichem Bonusmaterial präsentiert. Dabei bekommen wir einen guten Einblick in die Entstehung des Films und die Hintergründe. Als Draufgabe gibt’s einige Merchandise Artikel und drei Kurzfilme.

Bewertung: 5 von 5.

Fazit:

Koch Media präsentiert Kassovits Meisterwerk in einer hervorragenden Special Edition. Der Film ist leider nach wie vor sehr aktuell und überzeugt auf ganzer Linie.

Bewertung: 5 von 5.

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die Special Edition kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s