Unser Paradies (Filmkritik)

Wie seine Jugend hat Vassili auch das Glück verlassen. Seine Freier lassen den Stricher spüren, dass seine Zeit längst überschritten ist. Gegen Entwürdigungen wehrt er sich oft mit Gewalt, die bis zum Äußersten und darüber hinaus geht. Eines Nachts findet er am Pariser Stadtrand einen misshandelten jungen Mann. Da der Junge nicht weiß, wer er ist oder wo er hin soll, nimmt ihn Vassili mit in seine Wohnung und nennt den engelsgleichen Jüngling Angelo.

Die Beiden kommen sich näher und schaffen gemeinsam an und morden gemeinsam. Sie möchten aus Paris raus, ganz neu anfangen, ihr Paradies finden. Als auf einmal Vassilis Jugendfreundin mit ihrem Sohn wieder in sein Leben tritt, kann sie die Katastrophe auch nicht mehr abwenden, auf die Vassili und Angelo zusteuern..

Kritik:

Ja, schwule Männer altern in Hundejahren, das gesteht sich Vassili (Stéphane Rideau) in Gael Morels Film ein. Mit seinem Alter schwinden auch die Erfolgsaussichten in seinem Job. Morel lässt dies seinen Protagonisten ausreichend spüren. Als dann der fesche Angelo (Dimitri Durdaine) mit dabei ist, wird dies noch verdeutlicht, denn die Freier ziehen den feschen Jüngling vor.

Morel nimmt sich auch viel Zeit die Beziehung der Beiden aufzubauen und dabei sind die Darsteller gar nicht schüchtern. Wir erfahren von Vassilis Vergangenheit und die beiden entwickeln sich auch weiter. Allerdings bleibt er uns Angelos Suche nach seiner eigenen Vergangenheit schuldig. Schauspielerisch überzeugen sie auch, obwohl sie nicht allzu viel Erfahrung vorweisen können. Auch die Nebenrollen wurden gut gecastet und tragen die Geschichte weiter. Morel zeigt uns nebenbei noch Einblicke in die Pariser Stricherszene.

Zeigt Morel die nackten Körper seiner Protagonisten recht gerne, ist er bei den Gewalt und Mordszenen doch eher zurückhaltend. Gut es ist ja kein Horrorfilm und sie geschehen dezent außerhalb des Bildes. Spannung kommt jedoch keine auf und die Morde scheinen fast ohne Konsequenzen zu bleiben.

Fazit:

Morel kombiniert geschickt das Drama um einen alternden Stricher mit gut in die Geschichte passenden Morden.

Bewertung: 3.5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s