Warlock – The Armageddon (Filmkritik)

Ein alter Druidenorden beschützt sechs magische Steine, die das Armageddon beschwören, oder den Dämonen für weitere 600 Jahre bannen können. Doch bei einem Angriff gehen vier Steine verloren. Die Jahrhunderte vergehen bis die Zeichen wieder auf den Untergang hindeuten. Und als sich der Mond verfinstert, gebiert eine junge Frau den abscheulichen Warlock, der sich sogleich auf die Suche nach den magischen Steinen macht.

Schön langsam werden auch die alten Nachfahren der Druiden nervös und bereiten sich auf den Kampf gegen den Hexenmeister vor. Dazu muss erst mal der junge Kenny zum Druidenkrieger ausgebildet werden. Denn die Apokalypse muss auf jeden Fall verhindert werden…

Kritik:

Einige Jahre nachdem Warlock zur Hölle gefahren ist, übernahm Anthony Hickox die Regie über den zweiten Teil. Doch die Handlung versucht nicht Mal eine Verbindung zum Vorgänger herzustellen. Genauso gut könnte es ein eigenständiger Film sein, man müsste nur Warlock umtaufen. Und gerade bei der Geschichte schwächelt der Film.

So lässt Hickox unsere Helden erst im Showdown mit dem Warlock aufeinander treffen. Zuvor versuchen sie den feschen, jungen Kriegerdruiden auszubilden, was eher an eine billige Fernsehserie erinnert. Dann werden auch noch seiner Freundin magische Kräfte zugeschrieben.

Währenddessen jagt ein gelangweilter Julian Sands hinter den verlorenen Steinen nach, und zieht dabei eine Leichenspur hinter sich her. Was uns zur Stärke des Films bringt. Hickox, hatte ja schon in Hellraiser 3 bewiesen, dass ihm Effekte am Herz liegen, und so floss viel vom Budget auch dort rein. Dennoch erreicht der Film nie den Charme des Vorgängers. Auch die Spannungskurve ist relativ flach. Die Charaktere wirken aufgesetzt und harmonieren nicht wirklich miteinander. So neigen wir auch nicht mit ihnen mitzufiebern.

Fazit:

Eher schwache Fortsetzung mit Fokus auf ein paar gelungenen Morden und viel verspieltem Potential.

Bewertung: 2 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s