Schitt’s Creek – Staffel 1 (DVD Review)

Als Videothekenmagnat und Millionär Johnny Rose (Order of Canada-Träger Eugene Levy, American Pie) 1991 seinem Sohn David (Dan Levy, Happiest Season) aus Jux das kleine Kaff Schitt´s Creek zum Geburtstag schenkt, hätte keiner aus der vierköpfigen Familie Rose auch nur im (Alp)Traum daran gedacht, dass Jahre später genau dieses verschlafene Nest ihr neues Zuhause werden würde. Denn die stinkreichen Roses verlieren durch aufgeflogene kreative Buchführung ihr gesamtes Vermögen, und so bleibt ihnen nichts anderes übrig, als den verbleibenden Rest ihrer 7.000 Sachen zu packen und in ein heruntergekommenes Motel nach Schitt´s Creek zu ziehen. Die ungewohnten Umstände stellen eine große Herausforderung für Johnny, seine bessere Hälfte Moira (Catherine O’Hara, Kevin allein zu Haus) und ihren verwöhnten, erwachsenen Nachwuchs David und Alexis (Annie Murphy) dar. Als Johnny Bürgermeister Roland Schitt (Chris Elliott, How I met your Mother) brüskiert, muss Familie Rose alsbald feststellen, dass die Türen zu ihren Motel-Zimmern geklaut wurden. Nun ist es an Johnny, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen, in der Hoffnung, dass seine Familie in ihrer ersten Nacht im neuen Zuhause sicher schlafen kann…

Die turbulente Serie Schitt’s Creek lebt vom Aufeinanderprallen zweier höchst unterschiedlicher Welten und der amüsanten Darstellung der neuarmen, exzentrischen Großstadtfamilie Rose, die sich notgedrungen unter den nicht minder skurrilen Landeiern zurechtfinden muss…

Bild:

Das Bild wird in satten und kräftigen Farben präsentiert, die sehr natürlich wirken. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen auch bei dunklen Szenen keine Details verloren. Gelegentlich gibt es ein sehr leichtes Rauschen, andere Defekte fallen keine auf. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt recht selten.

Bewertung: 4 von 5.

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Englisch

Auch der Ton ist sehr gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei spielen die Rears auch brav bei den Umgebungsgeräuschen und der Musik mit. Die Dialoge sind immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte gibt es nicht. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander, doch schon allein wegen dem subtilen Humor empfehle ich die Serie im Originalton anzuschauen.

Bewertung: 4.5 von 5.

Extras:

  • Interviews
  • Trailer

Als Bonus gibts einige interessante Interviews und Trailer.

Bewertung: 2 von 5.

Fazit:

Schitt’s Creek ist eine überaus lustige Serie, die von ihren herrlich skurrilen und liebenswerten Charakteren lebt, die Welten aufeinander treffen lassen.

Bewertung: 4 von 5.

Wir bedanken uns bei Glücksstern PR für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s