Ema – Sie spielt mit dem Feuer (DVD Review)

Ema und Gastón sind künstlerische Freigeister einer Tanzkompanie. Ihr Leben wird von einem Tag auf den anderen aus den Angeln gerissen, als ihr kleiner Adoptivsohn Polo Emas Schwester schwer verletzt. Impulsiv und radikal, wie sie ist, entscheidet sich Ema, das Kind wieder fortzugeben, ohne sich der Folgen bewusst zu sein. Plötzlich steht die junge Tänzerin im Kreuzfeuer der Kritik. Ihr Partner, die Kollegen, das Jugendamt – alle verurteilen ihre Entscheidung als eigenmächtig und herzlos. Doch statt zu leiden, stürzt sich die selbstbewusste Ema ins Leben. Zusammen mit ihrer Mädchen-Gang legt sie die Welt um sich herum in Flammen. Liebe, Familie, Kunst – Ema sprengt alle Koordinaten. Sie experimentiert, überschreitet Grenzen, verführt Männer und Frauen – um am Ende alle Fäden des Schicksals selbst in der Hand zu halten.

Pablo Larraín (NO, NERUDA) widmet sich mit EMA der heutigen Jugend, ihrer Absolutheit, ihrer Freiheit, ihrer Kompromisslosigkeit. In seinen flirrenden, aufgeladenen Bildern, die zwischen harter Realität und Metapher oszillieren, fängt Larraín die explosive Kraft einer unvergesslichen Heldin ein. Wer sich auf dieses flammende Märchen einlässt, wird mitgerissen in ein Delirium, das seinesgleichen sucht. Modernes, schillerndes, vielleicht sogar wahnsinniges Kino at its best!

Bild:

Mit der Bildqualität kann man durchaus zufrieden sein. Ein leichtes Rauschen fällt auf, aber grobe Defekte gibt es nicht. Die Farben leuchten satt und kräftig. Sie sehen natürlich aus. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen auch in dunklen Bars keine Details verloren. Die Schärfe ist im guten Mittel und schwankt gelegentlich.

Bewertung: 3.5 von 5.

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Spanisch

Der Ton ist sehr gut. Vor allem beim Einsatz der Tanzmusik kommen alle Lautsprecher zum Spielen. Die Höhen und Tiefen sind gut abgemischt und die Dialoge sind stets gut verständlich. Diese werden auch nicht überlagert. Tondefekte gibt es nicht. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander.

Bewertung: 4 von 5.

Extras:

  • Vorstellung: Das Ensemble
  • Musikvideo
  • Soundtrack
  • Trailer
  • Premieren Clip
  • Premieren Bildergalerie

Auch die Extras konzentrieren sich auf die Musik. Das Ensemble stellt sich kurz vor und auch das Musikvideo ist gelungen. Weiters bekommen wir einen Einblick von der Premiere.

Bewertung: 3 von 5.

Fazit:

Ema ist ein modernes Drama, das mit gut ausgearbeiteten Charakteren überzeugen kann, wo wir als Zuseher die Moral hinter den Taten diskutieren können. Sehr gut choreographierte und Bildgewaltige Tanzszenen runden die knisternde Erotik ab.

Bewertung: 3.5 von 5.

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s