Hot Summer Nights (DVD Review)

Ein Sommer bei seiner Tante in einer kleinen Strandgemeinde in Cape Cod: So hatte sich der 17-jährige Daniel seine Ferien nicht vorgestellt. Es fällt ihm nicht leicht, Anschluss zu finden bei all den reichen Kids, die hier endlos Party feiern. Doch dann lernt er Hunter kennen, den charismatischen Drogendealer der Stadt, und dessen Schwester, die umwerfende McKayla, die allen Jungs den Kopf verdreht. Das verändert alles: Daniel ist zum ersten Mal verliebt. Und hat ein paar coole Ideen, wie man mit Drogen noch schneller richtig viel Kohle machen kann. Dass er sich damit direkt in des Teufels Küche manövriert, merkt er erst, als es schon zu spät ist…

Timothée Chalamet (DUNE, CALL ME BY YOUR NAME) ist Hollywoods angesagtester Jungstar. Warum das so ist, stellt er in „Hot Summer Nights“ eindrucksvoll unter Beweis, dem beeindruckenden Regiedebüt von Elijah Bynum. Mit maximalem Sturm und Drang schickt dieser umwerfende Mix aus sexy Comedy und originellem Drogenthriller Chalamet und seine Ko-Stars Maika Monroe (IT FOLLOWS) und Alex Roe (FOREVER MY GIRL) in den wildesten Sommer, den das lässige amerikanische Independentkino zu bieten hat.

Bild:

Das Bild wird in satten und kräftigen Farben präsentiert. Diese sehen sehr natürlich aus. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen keine Details im Dunkeln verloren. Es kommt auch zu keinen Überstrahlungen. Ein leichtes Rauschen ist vorhanden, wirkt aber nicht störend. Gröbere Defekte gibt es nicht. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt recht selten.

Bewertung: 4 von 5.

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Englisch

Auch der Ton kann überzeugen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei spielen die Rears leise bei der Hintergrundmusik mit. Die Dialoge sind stets gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen nicht auf. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander.

Bewertung: 3.5 von 5.

Extras:

  • Making of
  • Trailer

Beim rund 20mintüigen Making of bekommen wir einen guten Einblick in die Dreharbeiten. Cast und Crew erzählen von der Entstehung des Films und den Hintergründen.

Bewertung: 2.5 von 5.

Fazit:

Elijah Bynums Debütfilm überzeugt mit einer spannend und locker erzählten Geschichte, sowie gut gezeichneten Charakteren.

Bewertung: 4 von 5.

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s