PULSE – Schlag gegen die Freiheit (DVD Review)

Als der durchtrainierte Ricky und sein junger Liebhaber Raul eines Abends den Nachtclub „PULSe“ in Orlando besuchen, ahnen die beiden noch nicht, dass sie in einer chaotischen Nacht des Terrors um ihr Überleben kämpfen müssen…

In Binghamton, New York, muss die Englischlehrerin Elena, selbst Opfer von häuslicher Gewalt, erleben, wie ihre Situation eskaliert, als sie Khalid Nachhilfe geben will. Als sei das nicht schon schlimm genug, lauert an Ihrer Schule eine noch viel schrecklichere Gefahr…

Adele und Mathilde haben eine heiße Affäre – oder ist es doch Liebe? Adeles gefühlskalter Ehemann Francois verkompliziert allerdings die Situation merklich. Ein Konzertbesuch im „Bataclan“ soll für Ablenkung sorgen, die komplizierten Lebensumstände vergessen helfen. Stattdessen finden sich alle in einem terroristischen Albtraum wieder…

Drei zutiefst emotionale Geschichten über Liebe und Hass beleuchten, wie plötzliche Gewaltakte das Leben ganz gewöhnlicher Menschen von einem auf den anderen Moment grundlegend verändern.

Bild:

Das Bild wird in satten und kräftigen Farben präsentiert. Kontrast und Helligkeit sind dabei gut eingestellt, Es gehen keine Details im Dunkeln verloren. Auch kommt es nicht zu Überstrahlungen. Ein leichtes Rauschen fällt gelegentlich auf, aber gröbere Defekte gibt es nicht. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt recht selten. Obwohl der Film ständig zwischen drei Orten hin und her springt, bleibt die Bildqualität konstant.

Bewertung: 4 von 5.

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Englisch und Französisch
  • Stereo 2.0 Englisch und Französisch

Auch der Ton kann überzeugen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Bei der Dolby Digital Spur werden auch die Rears leise mit Musik angespielt. Die Dialoge sind immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte gibt es keine.

Bewertung: 3.5 von 5.

Extras:

  • Trailer

Als Bonus gibts Trailer.

Bewertung: 0.5 von 5.

Fazit:

Regisseur Anthony Meindl behandelt in seinem Film drei schreckliche Terrorangriffe, ohne dabei auf deren Hintergründe einzugehen. Er konzentriert sich auf seine gut ausgearbeiteten Charaktere und deren Geschichten. Dabei springt er zwischen drei Orten hin und her, und führt dann alle gleichzeitig ins schockierende Finale.

Bewertung: 4 von 5.

Wir bedanken uns bei Pro-Fun Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s