Der Söldner (Mediabook Review)

Im Auftrag des KGB überfallen Terroristen einen Plutoniumtransport, deponieren die Beute auf saudiarabischem Ölfeld, fordern Israel zum Rückzug seiner Truppen auf. Der CIA beauftragt eine Spezialeinheit unter Führung des „Söldners“ mit der Krisenlösung. Der CIA-Chef wird ermordet, der Söldner entgeht einem Anschlag. Er taucht in der israelischen Botschaft in West-Berlin unter. Seine Leute bringen eine US-Raketenbasis in ihre Gewalt und richten Atomraketen auf Moskau. Der Söldner konfrontiert den Gegner mit den Atomwaffen, die entschärft werden.

Ken Wahl gegen Klaus Kinski in einem explosiven Actionspektakel – edle Mediabook-Edition für Fans und Sammler, deutsche Erstveröffentlichung in HD in der komplett ungeschnittenen Europa-Fassung! James Glickenhaus (DER PROTECTOR), ein Garant für handfeste Action, lässt WANDERERS-Kultstar Ken Wahl gegen Kinolegende Klaus Kinski antreten. Ein gewaltiges Knallbonbon, untermalt mit der Musik von Tangerine Dream

Bild:

Ob dem Alter des Films ist die Qualität durchwegs gelungen. Durch digitale Beareitung konnte die Schärfe verbessert werden. Die Farben sind kräftig und wirken natürlich. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, es gehen keine Details im Dunkeln unter. Ein Rauschen ist durchwegs erkennbar, das bei hellen Außenaufnahmen, vor allem im Schnee, etwas stärker wird. Andere Defekte fallen nicht auf.

Bewertung: 3.5 von 5.

Ton:

  • Stereo 2.0 Deutsch
  • Stereo 2.0 Englisch

Der Ton ist gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus dem Center. Dabei sind auch die Dialoge immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte gibt es keine und die beiden Tonspuren unterscheiden sich weder in Qualität, noch in Lautstärke voneinander.

Bewertung: 4 von 5.

Extras:

  • Komplett ungeschnittene Europa-Fassung mit unzensierter englischer (und deutscher) Tonspur
  • Audiokommentar von Regisseur James Glickenhaus
  • Audiokommentar von Filmhistoriker Jim Hemphill
  • Interview mit Regisseur James Glickenhaus
  • Interview mit Production Designer William DeSeta
  • Interview mit Casting-Director Donna DeSeta
  • Trailer
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
  • Booklet von Oliver Nöding

Als Bonus gibt es interessante Interviews und Audiokommentare. Sehr interessant ist der Szenenvergleich zwischen der R-Rated und der Internationalen Fassung.

Bewertung: 4 von 5.

Fazit:

Der Söldner ist ein interessanter und actiongeladener Agententhriller, der neben guten Darstellern auch mit abwechslungsreichen Drehorten punkten kann.

Bewertung: 4 von 5.

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr das Mediabook kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s