The Vigil – Die Totenwache (DVD Review)

Ein junger Mann übernimmt widerwillig die Totenwache für das Mitglied einer orthodoxen jüdischen Gemeinde. In einer schicksalhaften Nacht wird der Held mit furchterregenden Geheimnissen und seinen eigenen Dämonen konfrontiert.

Der junge Yakov (Dave Davis) möchte die strenge chassidische Gemeinde in Brooklyn am liebsten verlassen, weil er seinen Glauben verloren hat. Da er dringend Geld braucht, stimmt er widerwillig dem Angebot des Rabbiners zu, die nächtliche Totenwache für ein verstorbenes Gemeindemitglied zu übernehmen. Kurz nach seiner Ankunft in dem baufälligen Haus wird Yakov klar, dass hier etwas sehr, sehr falsch läuft. Schon bald findet sich der junge Held in einem unheimlichen Albtraum wieder, der von einem furchteinflößenden Wesen orchestriert wird: Einem „Mazik“, wie im jüdischen Volksglauben jener Totengeist bezeichnet wird. In dieser Nacht des surrealen Schreckens muss sich Yakov nicht nur bösen Geistern, sondern auch den Dämonen seiner Vergangenheit stellen.

Bild:

Da der Film nachts spielt, ist das Bild recht dunkel gehalten. Auch in dem Haus gibt es nur einzelne kleine Lichtquellen. Im Grunde sind Kontrast und Helligkeit gut eingestellt, selten wird es zu dunkel. Die Farben sind dem angepasst, wirken aber natürlich. Gelegentlich fällt ein leichtes Rauschen auf, grobe Defekte gibt es aber nicht. Die Schärfe ist im mittleren Bereich und unterliegt keinen Schwankungen.

Bewertung: 3.5 von 5.

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Englisch

Der Ton ist sehr gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei werden auch die Rears mit Musik und einzelnen Effekten angespielt. Die Dialoge sind gut verständlich und werden nicht überlagert. Erfreulicherweise blieb die Zweisprachigkeit auch in der deutschen Fassung erhalten. Tondefekte fallen keine auf. Die englische Tonspur ist geringfügig lauter, ansonsten gibt es keine Unterschiede.

Bewertung: 4 von 5.

Extras:

  • Trailer

Als Bonus gibt es Trailer.

Bewertung: 0.5 von 5.

Fazit:

Fans von alten religiösen Mythen kommen bei The Vigil voll auf ihre Kosten. Zudem dieser auch im Film bisher wenig Beachtung fand. Die Umsetzung ist gelungen und die betrübte Stimmung wird zusehends spannender.

Bewertung: 3.5 von 5.

Wir bedanken uns bei Entertainment Kombinat für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s