Better Watch Out (Filmkritik)

Als am Weichnachtabend Lukes Eltern ausgehen passt wieder mal Ashley als Babysitterin auf den 12jährigen auf. Für den pubertierenden Luke ist dies die perfekte Gelegenheit seine Angebetete zu erobern. Doch diese hat viel mehr Interesse daran, sich mit ihrem gleichaltrigen Freund zu treffen.

Doch plötzlich läutet das Telefon, und jemand scheint ums Haus zu schleichen. Es dauert nicht lange, bis im Haus ein Einbrecher auf sich aufmerksam macht…

Kritik:

Chris Peckover führt uns die perfekte Vorstadtidylle vor. Kinder spielen im Schnee, Sternsinger gehen von Haus zu Haus, während Familienväter Schnee schaufeln. Doch hinter den Fassaden spielen sich ganz andere Dinge ab. So treffen wir Lukes Familie, die sich andauernd Sticheleien an den Kopf wirft. Wer könnte es der Babysitterin verdenken, sich aus dieser Gegend zu verabschieden. Denn neben nervigen Mitschülern, wird sie auch noch von einem Jungspritzer angebraten.

Aber keine Sorge, es bleibt nicht bei seichten Annäherungsversuchen, denn mit dem Klingeln des Telefons beginnt der Film spannend zu werden. Während sich Ashley schon vor dem Horrorfilm fürchtet, den der kleine Hausherr zwecks Anbändelung ausgewählt hat, bekommt sie es nun richtig mit der Angst zu tun. Denn schließlich ist sie für den kleinen Scheißer ja auch verantwortlich. Peckover gelingt in diesem Abschnitt eine gute Grundstimmung zu erzeugen.

Doch dann schlägt die Stimmung um, Peckover widmet sich mehr seinen Charakteren, geht in die Psyche und lässt uns auch mit teils schockierenden Momenten zurück. Die Darsteller, allen voran Levi Miller, können auf ganzer Linie überzeugen. Der damals 14jährige lässt viel Potential erkennen und seiner Rolle muss man schon ein ordentliches Maß an Kreativität eingestehen. Unterlegt wird das Ganze von flotter Weihnachtsmusik.

Fazit:

Better Watch Out ist bietet eine erfrischende Abwechslung zum Weihnachtsfilmeinheitsbrei und überzeugt auch mit seinen guten Darstellern.

Bewertung: 4.5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s