Rare Exports – Eine Weihnachtsgeschichte (Filmkritik)

Bei Eiskerntiefenfohrungen im russisch-finnischen Grenzgebiet stößt ein Forscherteam eines reichen Sammlers auf ein lange vergessenes Grab. Dabei werden die Arbeiter von zwei Jungs aus Finnland beobachtet. Allerdings erahnen die Burschen nicht die Bedeutung des Fundes und gehen ihrem Alltag nach.

Kurz vor Weihnachten findet im angrenzenden Dorf die alljährliche Rentierjagd statt. Doch die Dorfbewohner finden nur Kadaver. Also beschließen sie dem Forscherteam einen Besuch abzustatten. Doch finden sie die Station verlassen vor. Tags darauf findet Pietaris Vater einen nackten Mann in seiner Wolffalle. Nebenbei ereignen sich seltsame Diebstähle und alle Kinder außer Pietari scheinen verschwunden zu sein…

Kritik:

Jalmari Helander liefert uns hier die Langversion seines erfolgreichen Kurzfilms über einige Jäger die im hohen Norden die Schergen des Weihnachtsmanns jagen. Die finale Version ist zum Glück etwas mehr ausgebaut und zeigt den Mythos Weichnachtsmann in einem gruseligen Licht.

Dabei gelingt es ihm eine dichte Atmosphäre in der verschneiten Landschaft aufzubauen. Die Sets sind gut gestaltet und passen sich gut ins Geschehen ein. Auch die Musik passt gut zu den gezeigten Szenen. Im Verlauf des Films steigert sich die Spannung und der Humor kommt dabei nicht zu kurz. Blutige Gräueltaten bekommen wir nicht zu sehen, da der Hauptfokus mehr auf der Komödie liegt.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und entwickeln sich im Verlauf weiter. Besonders hervor tut sich der junge Pietari, gespielt von Onni Tommila, und dessen Vater, der auch im Film den Vater verkörpert. Die beiden harmonieren gut und der Senior überzeugt als leicht genervter aber doch fürsorglicher Papa.

Fazit:

Rare Exports ist ein gelungener und kurzweiliger Weihnachtsfilm.

Bewertung: 4 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s