Irreversible – Straight Cut und Kinofassung (DVD Review)

Gaspar Noés Skandal-Thriller in einer neuen, vom Regisseur überarbeiteten Fassung und der ursprünglichen Fassung (2002).2002 schockte Gaspar Noé bei den Filmfestspielen in Cannes das Publikum mit der Uraufführung seines mit Monica Belucci und Vincent Cassel hochkarätig besetztem Skandal-Thrillers IRREVERSIBLE. Mit unerbittlicher Grausamkeit und gnadenloser Konsequenz erzählte Noé die Geschichte einer Vergewaltigung und der darauffolgenden Rache – in umgekehrter Chronologie, eine technisch brillante Erzählweise, die bis heute in Erinnerung bleibt.

In einer einzigartigen Überarbeitung haucht Gaspar Noé dem Film neues Leben ein, indem er den Erzählstrang des Films in chronologische Reihenfolge bringt. Der neue Cut verändert alles – die Leben der Hauptcharaktere entwickeln sich in die entgegengesetzte Richtung, auf Ruhe folgt Wahnsinn, auf Liebe folgt Hass, auf den Himmel die Hölle.

Bild:

Das Bild wird in satten und kräftigen Farben präsentiert. Diese sehen natürlich aus. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen keine Details im Dunkeln verloren. Es kommt auch nicht zu Überstrahlungen. Ein leichtes Rauschen ist vorhanden, grobe Defekte fallen allerdings nicht auf. Die Schärfe ist im mittleren Bereich angesiedelt.

Bewertung: 3.5 von 5.

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Französisch
  • Stereo 2.0 Französisch

Der Ton ist gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei sind die Dialoge immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Die Rears spielen bei der Hintergrundmusik mit. Tondefekte fallen keine auf. Die Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander.

Bewertung: 3.5 von 5.

Extras:

  • Die unumkehrbare Reise
  • Audiokommentar
  • Die Spezialeffekte
  • Trailer

Die unumkehrbare Reise ist eine Sammlung von interessanten Interviews, wo die Stars und der Regisseur über die Entstehung des Films reden. Auch der Audiokommentar ist empfehlenswert.

Bewertung: 3.5 von 5.

Fazit:

Gaspar Noé schockierte 2002 mit seinem brutalen Film über eine Vergewaltigung und eine Rache. Das Geniale daran war der rückwärtige Ablauf des Films. Nun schnitt er den Film und ließ ihn in der richtigen Reihenfolge laufen. Was ursprünglich nur als Bonus für eine DVD geplant wurde, funktionierte in des Meisters Augen so gut, dass er den Schnitt als Straight Cut wieder ins Kino brachte. STUDIOCANAL bringt nun beide Fassungen in einer Box auf den Markt, und jeder kann für sich entscheiden, welche Fassung die Bessere ist.

Bewertung: 3.5 von 5.

Wir bedanken uns bei Entertainment Kombinat für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s