Red Secrets – Im Fadenkreuz Stalins (Blu-ray Review)

Ein Interview mit dem mysteriösen Josef Stalin – für den walisischen Journalisten Gareth Jones die Chance seines Lebens. Doch der investigative Journalist hat keine Ahnung, worauf er sich eingelassen hat, als er 1933 nach Moskau reist. Als Jones unautorisiert in die Ukraine reist und dort die Umstände der volksvernichtenden Hungersnot aufdeckt, beginnt ein riskanter Wettlauf – gegen die Regierung, den sowjetischen Geheimdienst und die Zeit. Denn Stalin und seine Agenten setzen alles daran, den Mantel des Schweigens verschlossen zu halten.

Beruhend auf wahren Begebenheiten erzählt RED SECRETS – IM FADENKREUZ STALINS die atemberaubende Geschichte des Journalisten Gareth Jones, der als Erster über die verheerende Hungersnot in der Sowjetunion berichtete und dabei ins Visier des Kremls geriet. Hochspannender Polit-Thriller im Stile von BRIGDE OF SPIES und DAME, KÖNIG, AS, SPION.

Bild:

Der Film wird in eher blassen Farben präsentiert, die bei den Szenen im Schnee schon fast schwarz/weiß wirken. Da dies beabsichtigt war, wird es auch nicht negativ bewertet. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt. Es gehen keine Details im Dunkeln unter. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt bei schnellen Kamerabewegungen. Ein sehr leichtes Rauschen ist manchmal erkennbar, grobe Defekte fallen aber nicht auf.

Bewertung: 4 von 5.

Ton:

  • DTS HD 5.1 Deutsch
  • DTS HD 5.1 Englisch

Der Ton ist auch sehr gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Der Subwoofer sorgt für ausreichend Volumen und die Rears spielen bei der Hintergrundmusik mit. Die Dialoge sind immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte gibt es keine. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitaitv nicht voneinander.

Bewertung: 4 von 5.

Extras:

  • Trailer
  • Bildergalerie
  • Interviews
  • Behind the Scenes

Als Bonus gibt interessante Interviews und einen sehr kurzen Einblick in die Entstehung des Films.

Bewertung: 2.5 von 5.

Fazit:

Bitte nicht vom Cover täuschen lassen. Es handelt sich hier nicht um einen Spionagethriller. Wir begleiten den Protagonist in bewegenden Bildern, die mit einer sehr passenden Musik unterlegt sind und erleben mit ihm die Gräuel eines Hungerwinters während des 2. Weltkrieges.

Bewertung: 4 von 5.

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die Blu-ray kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s