The Witch next Door (Blu-ray Review)

Nach der Trennung seiner Eltern verbringt Teenager Ben die Sommerferien bei seinem Vater in einer kleinen Küstenstadt. Dabei lernt er Mallory kennen, in der er schnell eine Freundin findet. Doch so idyllisch und friedlich, wie der verschlafene Ort zwischen Meer und dichtem Wald auf den ersten Blick erscheint, ist er nicht. Seine Vergangenheit ist geheimnisvoll und düster.
Ben beobachtet seltsame Ereignisse im Haus nebenan. Als plötzlich die beiden Nachbarskinder spurlos verschwinden und niemand davon Notiz zu nehmen scheint, ist sich Ben sicher: Nebenan hat sich eine Hexe eingeschlichen!
Als die Jahrtausende alte Hexe bemerkt, dass Ben dabei ist, ihr düsteres Geheimnis ans Licht zu bringen, ist niemand im Ort mehr sicher…

Drew und Brett Pierce haben mit THE WITCH NEXT DOOR einen cleveren und spannenden Horrorfilm geschaffen, der Erinnerungen an die großen Horror-Hits der Achtzigerjahre weckt und zum Überraschungshit an der Kinokasse wurde. Nicht nur Fans von STRANGER THINGS oder FRIGHT NIGHT werden mit der schaurigen Hexe von nebenan ihren Spaß haben!

Bild:

Die Bildqualität ist gelungen. Es gibt nur ein leichtes Rauschen, welches aber nicht störend wirkt. Es fällt mehr bei dunklen Szenen auf. Andere Defekte gibt es keine. Die Farben sind kräftig und wirken auch sehr natürlich. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen keine Details im Dunkeln verloren. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt recht selten.

Bewertung: 4 von 5.

Ton:

  • DTS HD 5.1 Deutsch
  • DTS HD 5.1 Englisch

Auch der Ton kann überzeugen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei spielen die Rears auch brav bei der Hintergrundmusik mit. Die Dialoge sind stets gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen nicht auf. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander.

Bewertung: 4 von 5.

Extras:

  • Audiokommentar
  • Madelynn Stuenkels FAQ’s
  • Trailer

Das FAQ mit den Autoren und Regisseuren wurde als Zoom Meeting gestalten und ist recht interessant. In der knappen halben Stunde sprechen sie über die Entstehung des Films und ihre Vorbilder. Außerdem erzählen sie vom Casting und ob es eventuell weiter geht. Dazu gibts zwei Audikommentare und Trailer.

Bewertung: 3 von 5.

Fazit:

The Witch next Door ist ein gelungener Hexenfilm, der anfangs etwas langsam ist, diese Zeit jedoch für seine Charaktere nutzt. Das Geschehen wird aus der Perspektive des Nachbarjungen erzählt, was dem Film sichtlich gut tut.

Bewertung: 4 von 5.

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die Blu-ray kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s