7 Minuten (DVD Review)

Als der 55-jährige Polizist Jean seinen Sohn Maxime und dessen Freund Kevin tot in einem Hotelzimmer auffindet, bricht für ihn die Welt zusammen. Zu Trauer und Hilflosigkeit stellen sich bald unzähligen Fragen, als Jean der Autopsie-Bericht vorgelegt wird. Maxime starb 7 Minuten nach seinem Liebhaber an einer Überdosis GHB. Was ist in diesen 7 Minuten passiert? Hätten die Jungs noch gerettet werden können? Warum hat Maxime keine Hilfe gerufen?
In der Hoffnung, Antworten auf seine Fragen zu finden, zieht es Jean schließlich in den Stammclub seines Sohnes: Das BISOU. Unter dem Deckmantel einer falschen Identität stellt er dort Nachforschungen an und lernt dabei einen Freund seines Sohnes, den schönen Fabien, kennen. Fabien fühlt sich wie magisch zu Jean hingezogen, und je mehr Zeit die Beiden miteinander verbringen, desto weniger kann sich Jean Fabiens Anziehungskraft entziehen. Und ehe er sich‘s versieht, wächst in Jean der Wunsch, tiefer in die Welt seines Sohnes einzutauchen …

Bild:

Mit der Bildqualität kann man durchaus zufrieden sein. Es gibt nur ein leichtes Rauschen, welches nicht wirklich störend wirkt. Grobe Defekte fallen keine auf. Die Farben sind eher dunkel gehalten und wirken dabei natürlich. Kontrast und Helligkeit harmonieren, so gehen auch in der Disko keine Details bei dunklen Szenen verloren. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt recht selten.

Bewertung: 3.5 von 5.

Ton:

  • Stereo 2.0 Französisch
  • Dolby Digital 5.1 Französisch

Der Ton ist bei beiden Tonspuren generell leise, was man aber mit der Fernbedienung beheben kann. Regisseur Ricky Mastro verzichtet, außer in der Disko, auf Hintergrundmusik. So rückt er die Dialoge nach vorne und sorgt nebenbei für eine eher bedrückende Grundstimmung. Die Dialoge sind gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen keine auf. In der Disko spielt dann die Musik auch aus den hinteren Lautsprechern.

Bewertung: 3 von 5.

Extras:

  • Trailer

Als Bonus gibt es einige Filmvorschauen.

Bewertung: 0.5 von 5.

Fazit:

Wir begleiten einen Vater auf der Suche nach der Wahrheit über den tragischen Tod seines Sohnes, dabei bekommen wir einen interessanten Einblick in die französische Szene und erleben mit unserem Protagonisten die Faszination eben dieser.

Bewertung: 3 von 5.

Wir bedanken uns bei Pro-Fun Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s