Prom Night 2 – Hello Mary Lou (Filmkritik)

Während des Abschussballs 1957 kommt die Ballkönigin Mary Lou während eines dummen Streiches ums Leben. Der Initiator, Bill, macht sich seit dem Vorwürfen, und dennoch wird der Schulleiter.

Jahre später ist seine Tochter im Abschlussballalter. Sie findet in der Schule eine Kiste mit der Aufschrift „Mary Lou“ und weckt somit den rachsüchtigen Geist der verunglückten. Fortan wird sie von Visionen geplagt und Menschen in ihrer Umgebung sterben. Doch anstatt ihr zu glauben, schickt ihre Mutter sie zur Beichte…

Kritik:

Sieben Jahre nach Prom Night drehte Regisseur Bruce Pittman seinen Film „The Haunting of Hamilton High“, der nach nachträglich von den Produzenten als Sequel des zuvor angesprochenen Prom Night vermarktet wurde. Dazu wurden noch mehrere Szenen nachgedreht, wodurch von Pittmans ursprünglichem Werk nicht mehr viel übrig blieb. Und daher wundert es auch nicht, dass wir es hier nicht mit einem Slasher zu tun haben, sondern mit einem reinen Geisterfilm.

Und als solcher überzeugt er mit gelungenen Effekten, etwas Spannung und Geisteratmosphäre. All zu blutige Morde dürfen wir uns hier nicht erwarten, doch sind manche recht kreativ in Szene gesetzt worden. Der religiöse Touch nervt zwar ein wenig, passt aber durchaus zum Film. Die Musik im Film ist durchaus stimmungsvoll und trägt positiv zur Atmosphäre bei.

Die Charaktere sind jetzt nicht wirklich neu, aber gut umgesetzt. Von den Darstellern brauchen wir nicht viel erwarten, sie spielen ihre Rollen runter und werden wieder vergessen.

Fazit:

Als eigenständiger Film ist Mary Lou durchwegs solide umgesetzt.

Bewertung: 3.5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s