Vampires VS. the Bronx (Filmkritik)

Immer mehr Geschäfte werden in Miguels Viertel in der Bronx verkauft, oder schließen nachdem die Mieten erhöht wurden. Immobilienentwickler möchten das Viertel umbauen. Da Miguel hier aufgewachsen ist, versucht er die verbleibenden kleinen Shops mit einer Straßenparty zu retten.

Durch Zufall beobachtet der Junge, wie einer der neuen Bronxbewohner einem andern Mann schwebend das Blut aussaugt. Gemeinsam mit seinen Freunden will er den Vampiren auf die Schliche kommen. Doch bald befinden sich die drei Jungs in Gefahr…

Kritik:

In der Bronx sind die Vampire los. Autor und Regisseur Osmany Rodriguez stellt in seinem für Netflix produziertem Film den bösen Blutsaugern ein Trio Jugendlicher entgegen und wirft mit Anspielungen auf Genregrößen um sich. So sind zum Beispiel die Jungs totale Fans von Blade und die Firma der Vampire heißt Murnau inc.

Und die drei Jungdarsteller machen ihre Sache recht gut. Sie überzeugen in ihren Rollen und stehlen den Erwachsenen quasi die Show. Es ist genug Zeit, um sie kennen zu lernen und sie entwickeln sich auch im Film schön weiter. Die Anderen bleiben als Nebenrollen natürlich im Hintergrund.

Neben dem Vampirthema spricht Rodriguez auch Themen wie Gangkriminalität, Vorurteile und nervige Eltern an. Doch hauptsächlich gehts natürlich um Vampire, und die sind allesamt weiß, aber nicht wirklich Furcht einflößend. Spannung gibts allerdings schon und auch die Sets sind atmosphärisch gut umgesetzt. Die Effekte sind durchaus gelungen und im Finale steigt die Action. Und es gelingt dem Regisseur auch die Geschichte stets interessant zu halten.

Fazit:

Netter Jugendvampirfilm für Zwischendurch.

Bewertung: 3.5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s