It follows (Filmkritik)

Nachdem die 19jährige Jay mit ihrem Freund im Auto Sex hatte, findet sie sich gefesselt auf einem Bürosessel wieder. Der Lover offenbart ihr, dass er den Fluch, der ihn heimsucht, auf sie übertragen will. Es dauert nicht lange, bis sie von unheimlich wirkenden Menschen verfolgt wird. Aber außer ihr und denjenigen, die vom Fluch besessen sind, kann sie niemand sehen. Ängstlich bittet Jay ihre Freunde um Hilfe, welche nun alles versuchen um ihr zu helfen…

Kritik:

Regisseur und Drehbuchautor David Robert Mitchell erzählt uns eine interessante Geschichte über Freundschaft und welche bösen Folgen Sex haben kann. Dabei kreiert er nicht irgendein grausliches Monster, sondern lässt dieses stets in abwechselnder menschlicher Form auftreten. Na gut, einige davon sind auch grauslich. Mitchell versucht erst gar nicht die Hintergrundgeschichte des Monsters zu ergründen. Es ist halt einfach da und es ist ziemlich angepisst.

Bleiben wir gleich beim Monster, das nur Verfluchte sehen können. Es bewegt sich relativ langsam, und doch gelingt es Mitchell die Spannungskurve stetig zu erhöhen. Einen großen Teil trägt auch die Musik dazu bei. Die Szenerie spielt in einem beschaulichen Vorort, der mit seinem Flair für die passende Atmosphäre sorgt. Das hat schon bei Carpenters Halloween funktioniert. Mit Blut und Gewalt wird gespart, doch dafür gibts mehr Spannung.

Die Charaktere sind auch recht gelungen. Und Dank Mitchell verkommen sie nicht zu tumben Kanonenfutter. Sie interagieren, arbeiten zusammen und stellen sie gemeinsam hinter ihre Freundin. Die Darsteller machen ihre Sache recht gut und bleiben authentisch.

Fazit:

It follows ist ein gelungener Film, der eine interessante Geschichte und gelungene Charaktere bietet.

Bewertung: 4 von 5.

Ein Kommentar zu „It follows (Filmkritik)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s