lieb mich! gay shorts – Volume 7 (DVD Review)

Romantische, erotische und provokante Kurzfilme, die an- und erregen, erheitern und erröten lassen… Der siebte Teil der beliebten LIEB MICH! – Reihe lohnt, gesehen zu werden, und diese Shorts beweisen erneut: Auch kurz ist sexy!

Enthält die Kurzfilme:

ENTER von Manuel Billi und Benjamin Bodi
Nach einer durchzechten Nacht findet sich Raphael plötzlich in einer fremden Wohnung wieder, in der gerade eine Orgie in vollem Gange ist. Zutiefst verlegen flüchtet Raphael ins Badezimmer und schließt sich ein. Doch er ist nicht allein. Ein junger Mann schläft dort, den Raphael bereits sehr gut kennt…

FREE FALL von Santiago Henao Vélez
Im kolumbianischen Medellín ist der 16-Jährige Jhony ständig den jagenden Schatten des sexuellen Untergrunds der Stadt ausgesetzt. Er verkauft seinen Körper an ältere Männer, und auch Drogen und Alkohol sind Teil seines Alltags. Dabei sehnt sich Jhony einzig und allein danach, endlich dem Jungen näher zu kommen, in den er verliebt ist.

THE STORM von Ricky Mastro
Léos sexuelle Fantasien kreisen um den unerreichbaren Wettermann im Fernsehen. Als er aber schließlich dem gutaussehenden Luca begegnet, bietet sich Léo die Chance, seine geheime Obsession tatsächlich auszuleben. Sie verbringen eine Nacht miteinander, in der Zweifel und Verlangen in einen heißen Konkurrenzkampf treten, der bis in die frühen Morgenstunden anhält und noch lange nachklingt.

LORIS IS FINE von Simone Bozzelli
Bedingungslose Zuneigung, Liebe und die Grenzen überschreitende Vereinigung mit seinem Freund Valerio, das ist es, was sich der 20-Jährige Loris über alles wünscht. Doch Valerio ist HIV-positiv. So trifft der naive Loris einen folgenschweren Entschluss und beschließt sich mit einem Mann zu treffen, der ihn mit dem Virus anstecken soll. Denn er glaubt nur auf diese Weise endlich mit Valerio eins werden zu können.

TWICE von Domenico Onorato
Der 17-Jährige Diego steckt voller jugendlicher Energie, doch eine innere Unsicherheit hält ihn immer wieder zurück. Sein bester Freund, Antonio, möchte Diego aus der Reserve locken und aus ihm einen starken Mann machen. Als die beiden eines Abends der hübschen Maria begegnen, scheint dies die perfekte Gelegenheit, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Diego ist bereit alles zu tun, um sich vor Antonio zu beweisen und geht dabei sogar weiter, als ihm lieb ist…

Bild:

Da es sich um sieben verschiedene Filme handelt ist auch die Bildqualität etwas unterschiedlich. Manche setzen Licht und Schatten als Stielmittel ein, andere strahlen farbenfroh. Alles in allem ist das Bild gelungen. Es kommt nur selten zu einem Rauschen und andere Defekte gibt es nicht. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, es gehen keine Details im Dunkeln unter, die es nicht wissentlich tun sollen. Die Schärfe ist im mittleren Bereich und schwankt leicht.

3,5/5

Ton:

  • Stereo 2.0 Italienisch
  • Stereo 2.0 Französisch
  • Stereo 2.0 Spanisch

Der Ton ist bei allen sieben Kurzfilmen gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus dem Center. Die Dialoge sind dabei immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen dabei nicht auf.

4/5

Extras:

  • Trailer

Als Bonus gibts einige Trailer.

0,5/5

Fazit:

Gay Shorts gehen nun schon in die siebente Runde. Wieder präsentiert uns Pro-Fun Media sieben gelungene und durchwegs interessante Kurzfilme rund um Liebe, Verlangen, aber es werden auch ernste Themen wie Prostitution und HIV angesprochen.

3,5/5

Wir bedanken uns bei Pro-Fun Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die DVD kaufen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s