Chucky 3 (Filmkritik)

Acht Jahre nach Chuckys Ende wird die Spielzeugfabrik, die daraufhin geschlossen wurde, ausgeräumt und reaktiviert. Die Firma hat alle Rechtsstreite hinter sich gebracht und nimmt die Produktion wieder auf. Als Chuckys Blut in den Rohgummi gerät, wird sein Geist in eine neue Puppe übertragen.

Andy ist mittlerweile in eine Militärschule geschickt worden, nachdem er von einem Pflegeheim in das nächste geschoben wurde. Natürlich findet ihn Chucky dort und folgt ihm. Als er dann aber vom kleinen Tyler gefunden wird, hat er nun einen neuen potentiellen Körper für seine Seele gefunden….

Kritik:

Bereits ein Jahr nach Teil 2 wurde auch schon eine weitere Fortsetzung nachgelegt. Diese wurde allerdings acht Jahre nach den Vorfällen in der Puppenfabrik angesiedelt. And ist nun ein Teenager und auf eine Militärschule gelandet. Schnell wird klar, wer die neuen Freund sind und wen man am liebsten zur Spielstunde mit Chucky einladen möchte.

Dieser hat sich ein neues Opfer gesucht, und möchte nun Andy aus dem Weg räumen. Doch der hat schon genug Probleme mit machtgeilen Ausbildnern. So nimmt sich der Film auch für Andys neue Misere ausreichend Zeit. Allerdings bremst dies ein wenig den Fluss. Atmosphäre kommt leider keine mehr auf. Dafür gibts aber durchaus spannende Szenen, etwas Blut und einen ähnlich hohen Bodycount als beim Vorgänger.

Chucky ist wieder mal gut gelungen. Seine Bewegungen sind wie bei den Vorgängern gut ausgearbeitet und werden hier auch nicht mit CGI ruiniert. Die übrigen Charaktere passen sich gut in die Geschichte ein. Andys Trauma wurde angeschnitten, aber nicht weiter vertieft. Der Großteil der Darsteller ist eher jung und unerfahren, also sollten wir uns auch nicht all zu viel erwarten. Mit Andy wurde zumindest jemand gecastet, der ein wenig Erfahrung hatte.

Fazit:

Teil flacht schon ab und kann das Niveau der beiden Vorgänger nicht mehr halten. Es gibt ein paar gute, spannende Szenen, Chucky ist noch nicht wirklich witzig, aber lehrt auch niemanden das Fürchten

2,5/5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s