Kinder des Zorns – Remake (Filmkritik)

1963 versammelt Kinderprediger Isaac die Jugendlichen von Gatlin im Namen von Dem, der hinter den Reihen geht und ruft dazu auf, dem Gott Opfer zu bringen.

12 Jahre später fährt das verkrachte Paar Vicky und Burton durch die Pampa von Nebraska. Plötzlich läuft ihnen ein Junge vors Auto. Als Burton ihn untersucht, merkt er, dass die Kehle des Jungen durchgeschnitten wurde. Auf der Suche nach dem nächsten Telefon kommen sie nach Gatlin. Die Stadt scheint ausgestorben zu sein. Als sie auf eine Schar gewaltbereiter Kinder treffen, sind sie selbst in höchster Gefahr, denn Erwachsene werden von dem Kult nicht geduldet…

Kritik:

Nach unzähligen Fortsetzungen wurde es anscheinend Zeit, die Serie neu aufzuwärmen. Also, was gibts da Besseres als ein Remake? Allerdings wurde zum Glück nicht 1:1 nachgefilmt. Die Neuauflage hält sich etwas mehr an die Vorlage, lässt dazu gedichtete Passagen des Originals weg und schreibt die Handlung selber um.

So ist das Ehepaar nun hier wirklich zerstritten. Die erzählenden Kinder, sowie vergangene Morde fehlen und Burton ist als Vietnam Veteran erheblich wehrhafter. Gleich ist allerdings, dass alle über 18 sterben müssen. Nur nimmt man dem Malachias Darsteller die 18 Jahre nicht ab, war der Darsteller doch damals schon 28.

Die Stimmung ist im Film angespannt, was auch der Atmosphäre gut tut. Spannung kommt jeoch eher selten auf. Der Gewaltgrad ist gestiegen. Morde geschehen hier im Vordergrund. Auch gibt es nun mehr Action, und im Maisfeld werden Kriegstraumen visualisiert. Die Musik passt durchaus zu den Bildern.

Die Charaktere folgen ihren Rollen. Das gescheiterte Ehepaar macht seine Sache recht gut. Beim Kriegstrauma wirds aber dann a bissl absurd. Die Darsteller sind sichtlich bemüht, mehr aber auch nicht.

Fazit:

Nette Neuauflage, die etwas näher an der Vorlage ist, jedoch dem Originalfilm nicht das Wasser reichen kann. Den Abspann sollte man abwarten.

3/5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s