Insel des Schreckens (Mediabook Review)

Eine abgelegene Insel vor der Küste Irlands wird zum Schauplatz grauenvoller Ereignisse: Immer wieder werden grausam entstellte Leichen entdeckt, denen sämtliche Knochen fehlen! Selbst der herbeigerufene Londoner Pathologe Dr. Stanley (Peter Cushing) steht vor einem Rätsel. Bis man auf die Experimente einer Gruppe Wissenschaftler stößt, die ganz offenbar in der Geburt fürchterlicher Kreaturen endeten. Kreaturen, die ihre Opfer nicht nur auf schreckliche Art und Weise töten, sondern denen auch nur schwer mit herkömmlichen Mitteln beizukommen ist. (1 Blu-ray + 1 DVD)

Sie bilden eine der kreativen Keimzellen der legendären Hammer-Studios: Regisseur Terence Fisher („Blut für Dracula“) und sein Star Peter Cushing („Frankensteins Höllenmonster“). Gemeinsam bürgen sie auch mit dem zeitweilig als „Todesmonster greifen an“ vermarkteten Horror-Klassiker für nostalgischen Grusel, dessen Charme sich Genre-Fans nur schwer entziehen können. Erst Recht nicht, wenn er – wie hier von Koch Films – in so stylischer Mediabook-Aufmachung auf den Markt gebracht wird. Kult!

Bild:

Ob dem hohen Alters des Films kann man mit der Bildqualität durchaus zufrieden sein. Ein leichtes Rauschen ist erkennbar und gelegentlich huscht ein Staubkorn durchs Bild. Grobe Defekte gibt es allerdings nicht. Die Farben leuchten satt und kräftig. Sie sehen sehr natürlich aus. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen im dunklen Wald auch keine Details unter. Die Schärfe ist im obern Mittel, selten neigt sie zu leichten Schwankungen.

4/5

Ton:

  • Stereo 2.0 Deutsch
  • Stereo 2.0 Englisch

Der Ton kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus dem Center. Dabei sind auch die Dialoge immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen keine auf. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander. Die wieder eingefügte Szene wird im O-Ton gesprochen.

4/5

Extras:

  • Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen und Uwe Sommerlad
  • Interview mit Christopher Lee über Terence Fisher
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
  • 20-seitiges Booklet von Christoph Huber;

Als Bonus gibts auf DVD und auch auf der Blu-ray ein interessantes Interview mit Christopher Lee über den Regisseur. Auch das Booklet ist sehr empfehlenswert.

3/5

Fazit:

Peter Cushing Fans bekommen Nachschub in Form eines schönen Mediabooks. Der Film ist durchwegs spannend, wenn auch die Monster heute eher niedlich wirken. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken recht sympathisch.

4/5

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr das Mediabook kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s