Repo Man (Mediabook Review)

Dieser originellen Streifen mit einer reichlich abstrusen Story avancierte in den Achzigerjahren zum Kultfilm. Regisseur Alex Cox lässt einen sichtlich gut aufgelegten Emilio Estevez (in seiner ersten Hauptrolle) ein reichlich bizarres Abenteuer erleben und sich mit den verrücktesten Typen herumschlagen. Cox, der seinen zweiten abendfüllenden Film nach eigenem Drehbuch inszenierte und sich auch als Schauspieler einen Namen gemacht hat, stammt ursprünglich aus Liverpool. Zunächst an der Universität von Oxford für Jura eingeschrieben (einer seiner Studienkollegen war Tony Blair), brach Cox das Studium ab, um an der Universität Bristol und später an der UCLA Film zu studieren.

In Deutschland entdeckte Der Spiegel in Repo Man eine perfekte Kamera mit New-Wave- und Surrealismus-Effekten in einem oft witzigen, andere Genres ironisierenden Kino-Kaleidoskop.

Bild:

Koch Media kann wieder bei der digitalen Überarbeitung überzeugen. So wird das Bild in satten und kräftigen Farben präsentiert. Auch die Schwarzwerte sind gut eingestellt. Kontrast und Helligkeit harmonieren, es gehen bei nächtlichen Szenen keine Details im Dunkeln verloren. Die Schärfe ist im oberen Mittel und schwankt nur selten. Ein leichtes Rauschen geht mit der Erhöhung der Schärfe einher, dieses tritt eher bei hellen Szenen auf. Grobe Defekte und Bildstörungen gibt es keine.

4,5/5

Ton:

  • DTS Stereo 2.0 Deutsch
  • DTS HD 5.1 Englisch

Der Ton ist ebenfalls gelungen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus dem Center. Hingegen die englische Tonspur ist um Einiges wuchtiger und verteilt die Geräusche auch auf die Satteliten. Die Dialoge sind bei beiden Tonspuren gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen keine auf.

4,5/5

Extras:

  • Isolierte Musik&Effects Tonspur
  • Audio-Kommentar mit Alex Cox und weiteren
  • Der alternative TV-Cut des Films
  • Einführung von Alex Cox; Repossessed – Eine Retrospektive
  • Die geschnittenen Szenen
  • Original Kinotrailer
  • Umfangreiche Bildergalerie
  • Umfangreiches Booklet von Alex Cox

Auch beim Bonusmaterial hat sich Koch Media wieder sehr bemüht. Allen voran sticht das gut verarbeitete Mediabook mitsamt seinem 40seitigem, überaus gelungenen, Booklet ins Auge. Weiters gibts eine eigene DVD voll mit Bonusmaterial. Hier erwarten uns der alternative TV Cut, sowie geschnittene Szenen und eine Einführung des Regisseurs. Trailer und Bildergalerien runden das Ganze dann schön ab.

5/5

Fazit:

Repo Man entstand damals mit recht wenig Budget und hat sich über die Jahre zum Kultfilm gemausert. Das verdankt er vor allem seinen gut ausgearbeiteten Charakteren und der teils surrealen Handlung. Das Tempo wird konstant hoch gehalten und witzige Momente wechseln sich mit Actionszenen ab. Koch Media präsentiert diesen Film in einem gelungenen Mediabook mit jeder Menge Bonusmaterial.

4,5/5

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr das Mediabook kaufen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s