Die Vergessenen (Filmkritik)

Telly (Julianne Moore) ist ziemlich traumatisiert. Vor ungefähr 14 Monaten ist ihr Sohn verschwunden. Sie verkraftet das Ganze noch immer nicht. Darum ist sie auch in psychiatrischer Behandlung. Sie hat im ganzen Haus Bilder von ihrem Sohn Sam hängen und Videobänder, die sie sich täglich ansieht.

Doch eines Tages ist das alles verschwunden. Und keiner scheint zu wissen wer Sam ist. Man will ihr weismachen, dass sie nie ein Kind hatte. Doch Telly lässt sich von ihrer Überzeugung nicht abbringen. Gemeinsam mit Ash, dessen Tochter ebenfalls verschwunden ist, macht sie sich auf die Suche nach den Kindern…

Kritik:

Die Thematik des Films ist für Eltern sicherlich ein Horrorszenario. Ein Kind verschwindet spurlos. Und niemand scheint sich daran zu erinnern, dass es das Kind je gegeben hat.

Die Umsetzung des Ganzen ist durchwegs gelungen. Der Spannungsbogen baut sich gemächlich auf. Es gibt sogar die ein oder andere Schrecksekunde. Nur das Ende reißt den Film wieder nach unten. Ich will jetzt nicht verraten, was am Ende so alles los ist, dennoch endete schon so mancher Film auf diese Art und Weise. Da hätte ich mir ein wenig mehr Kreativität seitens des Drehbuches gewünscht.

Julianne Moore spielt die verzweifelte Mutter recht überzeugend. Sie hat mir in diesem Streifen besser gefallen, als in ihren bisherigen Rollen. Hervorzuheben sei noch die Rolle des Ash. Er mimt den geläuterten Alkoholiker, als hätte er nie was anderes gemacht.Der Rest der Darstellerriege ist nicht erwähnenswert. Sie fallen weder positiv noch negativ auf.

Fazit:

Alles in allem ein durchschnittlicher Film mit ordentlichen Hauptdarstellern, interessanter Thematik und vorhersehbarem Ende.

3/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s