Teenage Mutant Ninja Turtles (Filmkritik)

Der Foot Clan hält New York in Atem. Raubend ziehen Shredders Schergen durch die Straßen, niemand vermag sie zu stoppen. Die Stadt hofft auf die Hilfe des Wissenschaftlers Eric Sacks, der den Bürgern Rettung verspricht. Doch da ist noch jemand, der in letzter Zeit die Überfälle des Foot Clan vereitelt. Hat New York einen unbekannten Rächer?

Genau diesen will die Reporterin April O’Neil finden. Sie heftet sich an den Foot Clan um so dem geheimnisvollen Rächer zu begegnen. Doch den Ausgang dieser Begegnung hätte sie in ihren kühnsten Träumen nicht erwartet. Vier Schildkröten beschützen New York vor dem Bösen. Allmählich erfährt April die Geschichte der Turtles, und wie sie in diese schon von Beginn an involviert war. Und dann ist da noch Shredder, der New York ins Chaos stürzen will, und dem die Turtles dabei im Weg sind….

Kritik:

Da sind sie wieder, unsere Kindheitshelden aus den 80ern  und 90er. Waren diese damals noch eher niedlich, sehen die neuen Turtles eher gefährlich und bedrohlich aus. Dass man niemanden anhand seines Aussehens beurteilen soll, gilt natürlich auch hier, denn die Turtles sind durchaus witzig und aufgeweckt. Teenager halt. Wurden damals noch 4 Menschen in Kostüme gesteckt, kommen die neuen Schildkröten komplett aus dem Computer.

Und sie sehen auch nicht mehr alle vier gleich aus. So ist Raphael das volle Viech und möchte immer wieder Anführer der Turtles sein. Doch der eigentliche Anführer Leonardo ist etwas kleiner als er, wobei hier zu gelten scheint, Hirn zählt mehr als Muskelmasse. Michelangelo als pubertierender Teenie wirkt noch am Normalsten. Und Donatello, der Techniker der Truppe, hat stets irgendwelche technische Geräte am Panzer. Splinter wurde auch gut in Szene gesetzt und kommt beim neuen Film etwas mehr zum Einsatz. Megan Fox ist wieder mit dabei, sie darf ja bei fast keiner Bay Produktion fehlen. Ihre Leistung ist durchaus in Ordnung, kann man nicht meckern. Eine gute Figur macht Whoopi Goldberg in einer Nebenrolle. Und wo zur Hölle ist Casey Jones?

Eine Enttäuschung allerdings sind die Bösen im Film. Shredder wirkt wie ein Transformer auf Speed. Charakterlos, oberflächlich, man erfährt zwar, wer er ist, und in welchem Zusammenhang er mit dem Ganzen steht, doch gibts da keinen Tiefgang. Und seine Rüstung ist viel zu übertrieben. Der Foot Clan besteht nur aus namenlosen und charakterlosen Hampelmännern. Nicht mal die quasi Anführerin wird vorgestellt, oder bekommt etwas Raum für Entwicklung. Sie ist einfach da, und bleibt den Film über blass und austauschbar, um nicht zu sagen, unnötig.

Der Film selbst hat einen düsteren Grundton, der stets von den Turtles aufgelockert wird. Es macht einfach Spaß, den Jungs zuzusehen. Das Tempo ist recht hoch gehalten, irgendwie fast zu hoch. So wirkt der Film etwas unausgegoren. Etwas mehr Geschichte und mehr Zeit um die Bösen richtig vorzustellen, hätte dem Film sicher nicht geschadet. Dies wurde beim Original besser gemacht.

Hauptaugenmerk des Film ist aber auf jeden Fall die Action. Und diese ist, wie man es von Bay Produktionen gewohnt ist, hervorragend in Szene gesetzt. Coole Kämpfe und wilde Verfolgungsjagden einen verschneiten Berg runter treiben das Adrenalin der Zuschauer in die Höhe. Humor fehlt natürlich auch dort nicht. Gut gewählt ist dabei der Soundtrack. Enttäuschend ist dabei wieder mal Shredder. Eigentlich hätte der Film auch Turtles VS Transformers heißen können…

Fazit:

Im Großen und Ganzen ist der neue Turtles Film gelungen. Popcornkino vom Feinsten, gepaart mit sympathischen und witzigen Hauptcharakteren. Leider enttäuschen die Bösewichte etwas. Tiefgang sollte man sich auch nicht unbedingt erwarten, dann wird man recht gut unterhalten.

3,5/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s