Die Frau im Eis (Blu-ray Review)

Rechtsanwalt Eriks wohl situiertes Leben gerät aus den Fugen, als sein Arbeitgeber ihn für das Fehlen von 30 Millionen Euro verantwortlich macht. Sein abgewrackter Bruder Atli scheint die richtigen Verbindungen zur kriminellen Unterwelt zu haben, um mithilfe eines Drogenschmuggels den Betrag ausgleichen zu können. Doch ihr menschlicher Kurier, die junge Sofia, fliegt auf und die ungleichen Brüder sehen sich immer tiefer in einen perfiden Strudel der Gewalt gezogen. Das Netz aus Polizei, skrupellosen Finanzhaien und eiskalter Mafia scheint ihnen kein Schlupfloch mehr zu bieten.

Regisseur Börkur Sigþórssons („Trapped – Gefangen in Island“) Spielfilmdebüt umkreist zunächst abwartend seine Figuren, um sie dann im Sturzflug in Islands Unterwelt und ein eiskaltes Verderben zu reißen. Ole Bornedal lässt herzlich grüßen. Regisseur („Everest“) und Nordic-Noir-Produzenten-Guru Baltasar Kormákur beweist auch hier sein hervorragendes Gespür für intrigante Stoffe. Komponist Ben Frost durchzog schon die düstere Serie „Dark“ mit seinen unheilvollen Klängen und liefert hier erneut Großes. Ein Thriller, der mit seiner Spannung vor dem nächsten Island-Trip zittern lässt.

Bild:

Die Bildqualität ist durchwegs gelungen. Es gibt weder ein Rauschen, noch fallen andere Defekte auf. Die Farben sind eher in dunkle Tönen gehalten, wirken aber natürlich. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellt, so gehen keine Details im Dunkeln unter. Zu Überstrahlungen kommt es bei Aufnahmen am Tag auch nicht. Die Schärfe ist im oberen Mittel und unterliegt nur selten Schwankungen.

4/5

Ton:

  • DTS HD 5.1 Deutsch
  • DTS HD 5.1 Polnisch
  • DTS HD 5.1 Isländisch
  • DTS HD 5.1 Serbisch

Die Tonspuren können ebenfalls überzeugen. Der Ton kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei spielen die Rears auch bei der Hintergrundmusik und den Effekten mit. Die Dialoge sind gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen keine auf. Die Tonspuren unterscheiden sich qualitativ nicht voneinander.

4,5/5

Extras:

  • Trailer

Als Bonus gibts einige Trailer.

0,5/5

Fazit:

Die Frau im Eis ist ein interessanter Krimibeitrag aus Island. Die Geschichte ist aktuell und interessant erzählt. Die Darsteller wirken routiniert und machen ihre Sache recht gut.

4/5

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr die Blu-ray kaufen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s