Dog Soldiers (DVD Review)

Was als Wehrübung einer Einheit der britischen Armee in den schottischen Highlands beginnt, verkehrt sich im Laufe von nur einer Nacht in einen blutig-brutalen Kampf ums Überleben und gegen Kreaturen, denen die herkömmliche Kriegsführung vollkommen fremd ist. Bei den Wesen, die unmittelbar zuvor eine ganze Spezialeinheit ausgelöscht haben, handelt es sich nämlich um Werwölfe! Und die setzen auch auf den nahegelegenen Bauernhof, in den man sich geflüchtet hat, zur gnadenlosen Belagerung an.

Ähnlich wie das John Landis mit seinem AMERICAN WEREWOLF gelungen ist, hat auch der Brite Neil Marshall dem Werwolf-Genre mit seinem Langfilm-Debüt eine gehörige Portion Frischblut zugefügt. Bereits kurz nach Veröffentlichung vielfach ausgezeichnet, wurden die DOG SOLDIERS für ihren Regisseur zur Eintrittskarte in die Welt des Horrors, der er u.a. mit THE DESCENT und DOOMSDAY weitere Klassiker des Genres beschert hat. Koch Films veröffentlicht DOG SOLDIERS im umfangreich ausgestatteten Mediabook.

Bild:

Da mir zum prüfen lediglich die DVD vorlag, bezieht sich mein Review auch auf diese. Und sie kann auch überzeugen. Ein Rauschen fällt nur bei wenigen Szenen auf, wobei man bei diesen allerdings auch eine kleine temporäre Verschlechterung im Sekundenbereich merkt, hier wurde anscheinend mit einer anderen Kamera gearbeitet. Der Großteil des Filmbudgets ist in die Effekte geflossen, doch Koch Media hat sich bei der Abtastung recht bemüht. Es treten gelegentlich kleine Staubkorndefekte auf, diese stören aber nicht. Die Farben sind eher dunkel gehalten, der Großteil des Films spielt sich auch in einer Nacht ab. Kontrast und Helligkeit sind gut eingestellte, nur bei wenigen Szenen ist das Bild etwas zu dunkel, was allerdings auch mehr am Ausgangsmaterial liegt. Überstrahlungen gibt es keine. Die Schärfe der DVD ist im guten Mittel. Manchmal schwankt sie ein Wenig. Aus Sicht der Werwölfe wird das Bild schwarz/weiß.
Im Mediabook befindet sich auch eine Blu-ray mit 4K Abtastung. Anhand der von Koch Media zur Verfügung gestellten Bilder sehe ich der Blu-ray recht positiv entgegen. Aber wie anfangs erwähnt, konnte ich sie nicht überprüfen., daher gibts für die reine DVD

3,5/5

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Englisch

Der Ton der DVD kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus den Lautsprechern. Dabei bevorzugt er eher den Center. Die Rears dürfen aber bei der Musik leise mitspielen. Die Dialoge sind immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Tondefekte fallen keine auf. Die englische Tonspur ist etwas leiser. Ansonsten gibts keine Unterschiede.

3/5

Extras:

  • Trailer
  • Kurzfilm: Combat
  • Audiokommentare
  • Featurettes
  • Interviews
  • Bildergalerie

Auf der mir vorliegenden DVD befinden sich der Originaltrailer, der Kurzfilm und Audiokommentare. Combat ist ein Kurzfilm von Regisseur Neil Marschall. Er spielt in einer Bar, draußen läuft lautstark ein Gefecht. Die Menschen in der Bar scheinen wenig beeindruckt zu sein, die Dialoge sind jedoch stumm, man hört nur die Gefechtsgeräusche. Die Kommentare sind über das Audiomenü anwählbar und überaus interessant.

2,5/5

Fazit:

Dog Soldiers erreichte in kürzester Zeit Kultstatus. Das verdankt er zwar nicht der spärlichen Handlung und den einfachen Dialogen, sondern den überaus gelungenen, blutigen Effekten und auch dem etwas schrägen Humor. Koch Media präsentiert nun die kleine Horrorperle in einem schönen Mediabook. Als Highlight dieser gibt es eine Blu-ray mit 4K Abtastung und umfangreiches Bonusmaterial. Meine Bewertung bezieht sich allerdings nur auf die DVD, die mir zur Prüfung vorlag. Diese kann natürlich überzeugen.

3,5/5

Wir bedanken uns bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr das Mediabook kaufen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s