The Wizard of Gore (DVD Review)

Jeden Abend lädt der Zauberer Montag the Magnificent zu seiner Show in einem abgewrackten Gebäude ein. Frauen aus dem Publikum werden hypnotisiert und blutige Tricks den geschockten Zuschauern vorgeführt. Er tötet sie, aber nur scheinbar. Selbstverständlich verlassen die Frauen die Bühne lebendig. Sobald die Show vorbei ist und die Freiwilligen zu Hause sind, kommen sie jedoch auf die gleiche Weise um, die Montag während seiner Show gezeigt hat. Die Polizei kann ihn nicht überführen, doch der junge Reporter Edmund Bigelow nimmt sich der Sache an und gerät immer mehr in Montags Fänge. Bis er herausfindet, dass der Magier plant, bei einem Fernsehauftritt das gesamte Publikum zu hypnotisieren…

Bild:

Mit der Bildqualität kann man zufrieden sein. Gelegentlich tritt bei dunklen Szenen ein leichtes, aber nicht störendes Rauschen auf. Die Farben sind kräftig und wirken natürlich. Die Schärfe ist etwas weich und unterliegt geringen Schwankungen. Kontrast und Helligkeit sind gut abgemischt, es gehen keine Details im Dunkeln verloren.

3,3/5

Ton:

  • Stereo 2.0 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Englisch

Die drei Tonspuren unterscheiden sich durch ihre Lautstärke. Am Leisesten ist die englische 5.1 Spur, wobei dies aber nichts an der Tonqualität ändert. Wuchtiger kommt die deutsche 5.1 Spur aus den Lautsprechern. Die Höhen und Tiefen wurden bei allen Spuren gut abgemischt. Raumklang entsteht ebenfalls. Die Dialoge sind gut verständlich, und werden nicht überlagert.

4/5

Extras:

  • Making of
  • Trailer
  • Outtakes
  • Deleted Scenes
  • The Suicide Girls
  • Behind the Scenes: The Effects
  • Audiokommentar

Die Extras sind recht umfangreich und interessant. Alle Videos sind auf Englisch. Leider gibt es dabei keine Untertitel. Das Making of besteht aus Interviews mit Cast und Crew, sowie Szenen vom Dreh. Besonders interessant ist das Behind the Scenes Feature, wobei man der Entstehung der klassischen Effekte beiwohnen darf. Auch den Suicide Girls ist ein Videoclip gewidmet, und keine Bildergalerie. Die am Cover angegebenen Storyboards sind leider nicht auf der DVD drauf.

3/5

Fazit:

Die Handlung von “Wizard of Gore“ klingt zwar nicht wirklich aufregend, dennoch kann ich den Film Horrorfans empfehlen. Der Film driftet in eine Surrealität ab, so dass er bis zur Auflösung interessant bleibt. Gorefans werden mit den handgemachten Effekten ihre Freude haben. Die technische Umsetzung der DVD ist gelungen.

3,5/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s