Re-Cycle (DVD Review)

Die junge Autorin Tsui ist der neue Star am Bestsellerhimmel und besonders beliebt wegen ihrer brillanten Romane. Als sie beschließt, eine Geschichte über spirituelle Welten und übernatürliche Kräfte zu schreiben, will ihr einfach kein passender Stoff dazu einfallen. Frustriert verwirft sie das Projekt und löscht die entsprechenden Daten von ihrem Computer. Bald darauf beschleiche sie immer wieder merkwürdige Illusionen und die Visionen, die sie beschrieb, scheinen Wirklichkeit zu werden. Tsui gerät in eine Welt, die sie sich in ihren schlimmsten Träumen nicht hätte vorstellen können…

Bild:

Das Bild bietet vor allem blasse Farben und Grau- bis Schwarztöne, was allerdings zur Thematik des Films passt. Bei dunklen Szenen geht zwar dank des guten Kontrastes kein Detail verloren, jedoch entsteht hier ein leichtes Bildrauschen. Bei einigen wenigen Einstellungen war ein Schatten festzustellen, der aber nicht weiter störend ist.

3/5

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deusch
  • Dolby Digital 5.1 Koreanisch

Die beiden Tonspuren sind gleichwertig. Auch die Lautstärke ist gleich. Die Töne wurden perfekt auf die Lautsprecher verteilt, so entsteht Raumklang. Auch der Subwoofer kommt ordentlich zum Einsatz. Die Dialoge sind klar verständlich, und werden von keinen anderen Tönen überlagert. Rauschen gibt es keines.

5/5

Extras:

  • Making of
  • Alternative Szenen
  • Behind the Scenes
  • Interviews
  • Präsentation
  • Red Carpet Reel

Das Making of teilt sich in die Bereiche: Green Screens, Geisterwelt, Verschiedene Sets, Computer Grafiken und Visuelle Effekte. Jeder Bereich ist einzeln anwählbar und dauert zwischen 2 und 6 Minuten. Die Szenen bieten einen guten Einblick in die Dreharbeiten. Auch das Behind the Scenes Extra befasst sich mit den Green Screens und zeigt die verschiedenen Stufen der Computeranimation. Dann gibt’s noch ein Interview mit den Pan Brüdern, sowie Aufnahmen von der Premiere und eine Pressekonferenz.

4,5/5

Fazit:

Re-Cycle ist ein spannender Horrorfilm der entfernt an “Stephen Kings Langoliers“ und “Silent Hill“ erinnert, und gegen Ende zu einem Drama wird. Fans von asiatischem Horror sollten zugreifen.

4/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s