Jäger des verlorenen Schatzes (DVD Review)

Inhalt:

Indiana Jones, ein junger Archäologe, schreckt vor keiner Gefahr zurück, um historische Schätze zu bergen. Kaum ist er dem heißen Dschungel Südamerikas mit einem uralten, geheimen Inkaschatz entkommen, da wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn. In Ägypten begibt er sich auf die Suche nach einer geheimnisvollen Bundeslade, welche die original Steinplatten von Moses 10 göttlichen Geboten enthält. Nicht die historische Bedeutung ist das reizvolle an dieser Aufgabe, sondern eine geheimnisvolle übermenschliche Kraft, die sich derjenige zunutze machen kann, der die Truhe besitzt. Diese Tatsache fordert auch einen anderen Mann heraus, der mit solchen Mächten ausgestattet Herrscher über die Welt werden könnte: Adolf Hitler. Er schickt seine besten Männer, um Indiana Jones zuvorzukommen. Wilde Verfolgungsjagden durch drei Kontinente und bisher nie gezeigte Spezial-Effekte machen diesen Film zu einem grandiosen Erlebnis.

Bild:

Die Bildqualität überzeugt auf ganzer Linie. Es gibt weder ein Rauschen, noch andere Fehler. Die Schärfe ist auf hohem Niveau und unterliegt nur wenigen Schwankungen. Kontrast und Helligkeit sind sehr gut abgestimmt, so gehen keine Details im Dunkeln unter. Die Farben leuchten satt und kräftig.

4,5/5

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Englisch
  • Dolby Surround 2.0 Deutsch
  • Dolby Surround 2.0 Ungarisch
  • Dolby Surround 2.0 Tschechisch

Beim Ton ist auf jeden Fall die englische 5.1 Spur die beste Wahl. Die Effekte wurden perfekt auf alle Lautsprecher verteilt, so dass Raumklang entsteht. Die Höhen und Tiefen wurden gut abgemischt, auch der Subwoofer bekommt ordentlich was zu tun. Einziges Manko sind die etwas leisen Dialoge, die aber dennoch gut verständlich sind und nicht überlagert werden.

Eine herbe Enttäuschung stellen dann die deutsche, sowie die anderen beiden Tonspuren dar. Sie kommt viel zu hell aus den vorderen Lautsprechern. Bass ist so gut wie gar keiner vorhanden. Gewehrschüsse klingen eher wir Knallerbsen, wenn sie überhaupt hörbar sind. Auch die Musik erreicht bei weiten nicht die Wirkung als in O-Ton. Viel zu leise erklingt die Indiana Jones Hymne. Die Dialoge sind hier allerdings um einiges lauter.  Würde ich die englische Tonspur alleine bewerten, würde meine Wertung weit besser aussehen.

2,5/5

Extras:

  • Indiana Jones – Herstellung der Trilogie
  • Featurettes
  • Trailer
  • Exklusiver Zugriff zur Indiana Jones DVD Webseite.

Die Extras sind auf eine Bonus-DVD ausgesondert. Was auch Sinn macht, da man somit mehr Speicherplatz für Bild und Ton verwenden konnte. Zu jedem Film gibt es ein Making of, das neben Interviews auch einen interessanten Einblick in die Dreharbeiten bietet. Die Featurettes beinhalten Dokus zu den Stunts, Sounds, Musik und den Spezialeffekten. Diese kurzen Clips werden mittels Interviews erklärt. Neben Trailern gibt es noch den Zugang zur Indiana Jones Webseite.

4,5/5

Fazit:

Paramount widmet diesem Meisterwerk eine schicke DVD Box. Auch bei der Bildqualität hat man sich Mühe gegeben. Aber der Ton ist, bis auf die englische Spur, eine einzige Katastrophe.

4/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s