Die Nacht der reitenden Leichen (DVD Review)

Inhalt:

Die Ritter des Templer Ordens versuchen mit allen Mitteln die Gabe der Unsterblichkeit zu erringen. Sie vermuten den Schlüssel des ewigen Lebens im Blut unbefleckter Mädchen. Und so gipfeln die grausamen Experimente in der Ermordung zahlloser Jungfrauen. Für ihre unheiligen Taten werden die Templer hingerichtet und ihre Leichen den Krähen zum Fraß vorgeworfen.

Virginia und Roger ahnen nichts von den schaurigen Geschehnissen, die sich vor Jahrhunderten in den Hügeln von Berzano zugetragen haben, wo sie ihren Wanderurlaub verbringen wollen. Als es zu einem Streit zwischen den beiden kommt, flüchtet Virginia in ein verfallenes Kloster um dort die Nacht zu verbringen. Doch sobald die Sonne untergeht erwachen die Templer zu neuem Leben und lechzen nach Blut…

Bild:

Die Bildwiedergabe weiß zu überzeugen. Dem Anschein nach wurde das Bild digital nachbearbeitet. Hin und wieder tauchen kleine Fehler (Staubkörner am Original) auf, die aber aufgrund des Alters nicht störend wirken. Die Schärfe ist zufrieden stellend auf den Vordergrund fokussiert. Die Farben leuchten satt und kräftig. Auch Kontrast und Helligkeit sind gut abgestimmt. Es gehen keine Details verloren.

4,5/5

Ton:

  • Stereo 2.0 Deutsch
  • Stereo 2.0 Spanisch

Die beiden Stereo-Tonspuren unterscheiden sich kaum voneinander. Die Spanische klingt gering wuchtiger. Besonders die Pistolenschüsse hören sich hierbei authentischer an. Die hinteren Lautsprecher bleiben natürlich stumm. Die Dialoge sind jederzeit klar verständlich, und werden nicht überlagert. Die “neuen“ Szenen wurden nachsynchronisiert. Leider mit komplett anderen Stimmen. Da dies aber recht häufig im Film vorkommt, wirkt es auf Dauer störend.

3/5

Extras:

  • Trailer
  • Bildergalerie
  • Filmografien
  • Booklet

Leider gibt’s nicht all zu viele Extras. Außerdem kollidieren die Infos bei den Extras mit jenen im Booklet.

1/5

Fazit:

“Die Nacht der Reitenden Leichen“ hat zweifelsohne Kultstatus erreicht. Die DVD gibt’s auch als Box mit einer Figur. Technisch überzeugt sie beim Bild, enttäuscht aber leider durch die störende Neusynchronisation.  Als Bonus hätte ich mir noch die RTL Plus Szenen mit der Wilden Hilde gewünscht.

3,5/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s