Das Blutgericht der Reitenden Leichen (DVD Review)

Inhalt:

Ein junges Ehepaar zieht in einen stillen Ort irgendwo an der spanischen Küste. Doch die Dorfbewohner sind alles Andere als freundlich. Ein schrecklicher Fluch lastet auf ihnen, denn in der nahen Burg hausen die untoten Tempelritter. Sie verlangen regelässig als Blutopfer eine Jungfrau. In der Hoffnung, vom Terror der Untoten verschont zu bleiben, liefern die Bewohner freiwillig ihre Töchter dem Bösen aus. Doch der junge Arzt will dem Grauen ein Ende bereiten und begibt sich so selbst in höchste Gefahr…

Bild:

Das Bild kommt leider nicht über VHS Qualität hinaus. Die Schärfe schwankt ständig, auch Kontrast und Helligkeit sind nicht konstant. So wirken manche Szenen zu dunkel, und Details gehen verloren. Außerdem fallen Fehler und Unreinheiten auf. Die Farben wirken eher blass.

1,5/5

Ton:

  • Stereo 2.0 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Deutsch

Der 5.1 Ton klingt im Vergleich zum 2.0 Ton etwas wuchtiger und daher besser. Leider wurden alle Töne, auch Dialoge, auf alle Lautsprecher gelegt. Daher entsteht auch keine räumliche Aufteilung. Defekte wurden nicht festgestellt. Die Dialoge sind gut verständlich und werden nicht überlagert.

3/5

Extras:

  • Bildergalerie
  • Bonusfilm: Jess Franco’s “La Manison de Los Muertos Viventis“
  • Trailer zu Teil 1 und 2

Der Bonusfilm präsentiert sich in sehr schlechter Qualität und auf Spanisch, ohne Untertitel. Ansonsten gibts nur Bilder und Trailer

2/5

Fazit:

Beim “Blutgericht der Reitenden Leichen“ findet die Reihe wieder zu ihren Wurzeln zurück. Technisch enttäuscht die DVD leider ein wenig.

2/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s