Die Hölle von Korea (DVD Review)

Inhalt:

Während des Korea-Krieges überlebt Sergeant Zack als einziger seiner Patrouille einen Angriff der Nordkoreaner. Er findet Hilfe bei einem südkoreanischen Jungen. Beide treffen auf einen herumirrenden schwarzen Sanitäter, der sich ihnen anschließt, und auf einen amerikanischen Trupp, der den Auftrag hat, einen buddhistischen Tempel als strategischen Punkt zu besetzen. Dort nimmt man einen feindlichen Scharfschützen gefangen, der daraufhin versucht, Zwietracht zwischen den Amerikanern zu säen.

Bild:

Das schwarz/weiß Bild wurde digital überarbeitet. Somit gibt es kein Rauschen und keine nennenswerten Defekte. Gelegentlich treten Staubkörner auf. Kontrast und Helligkeit sind gut aufeinander abgestimmt, es gehen keine Details im Dunkeln unter. Die Schärfe ist auf hohem Niveau und unterliegt keinen Schwankungen. Die nachträglich eingefügten Szenen fallen durch kleine Staubdefekte auf. Der Übergang verläuft flüssig.

4/5

Ton:

  • Mono 1.0 Deutsch
  • Mono 1.0 Englisch

Der Monoton unterscheidet sich ein wenig. Die deutsche Tonspur klingt etwas zurückhaltend. Bei der Englischen ist die Abmischung sehr gut. Vor allem bei den Schüssen merkt man, dass die Englische viel mehr Bass hat. Die Dialoge sind bei beiden Spuren gut verständlich und werden nicht von Hintergrundgeräuschen überlagert. Die neu eingefügten Szenen sind auf Englisch, mit deutschen Untertiteln.

3/5

Extras:

  • Deutscher Anfang

Als Bonus gibts lediglich den deutschen Filmanfang.

0,5/5

Fazit:

“Die Hölle von Korea“ zeigt eine wahre Geschichte aus dem Koreakrieg. Action wechselt sich mit teils unfreiwilliger Komik ab. Man sollte sich aber von den Bildern am Cover nicht täuschen lassen, der Film ist schwarz/weiß. Die Bildqualität ist sehr gut, auch die O-Tonspur kann vollends überzeugen.

3,5/5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s