Comet Impact (DVD Review)

Inhalt:

Was passiert, wenn ein Komet auf Kollisionskurs zur Erde geht?

Sorgfältig recherchiertes und als aufwändiges Dokudrama umgesetztes Was-wäre-wenn-Szenario

Die preisgekrönten Macher von Darlow Smithson entwickeln ein sorgfältig recherchiertes und aufwändig umgesetztes Was-wäre-wenn-Szenario. Das Dokudrama veranschaulicht die vermuteten weltweiten Reaktionen auf die drohende Katastrophe, die fieberhaften Maßnahmen und natürlich den Verlauf des Desasters selbst. Und er sucht Antworten auf die Frage: Wie könnte unsere Welt einen solchen Kometen-Einschlag überstehen?

Bild:

Der Film wechselt oft zwischen Realszenen und Computeranimation. Die beiden Varianten unterscheiden sich qualitativ voneinander. Bei der Computeranimation gibt es nichts auszusetzen. Die Realszenen werden von einem leichten Rauschen beherrscht, welches bei dunklen Szenen stärker wird. Die Schärfe unterliegt geringen Schwankungen. Bei schnellen Kameraschwenks verschwimmen manchmal die Konturen. Der Kontrast ist sehr gut, es gehen keine Details im Dunkeln verloren. Die Helligkeit ist ebenfalls gut eingestellt, jedoch erscheinen Lichtquellen im Film teilweise überbelichtet, was auch am Ausgangsmaterial liegen kann.

2,5/5

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Stereo 2.0 Englisch

Die beiden Tonspuren kommen solide aus den Lautsprechern. Die Höhen und Tiefen sind gut abgemischt, wobei aber der Subwoofer nicht beansprucht wird. Bei der 5.1 Spur wurden die Musik und die Hintergrundgeräusche auch auf die hintern Lautsprecher gleichwertig gelegt, so dass bedingter Raumklang entsteht. Die Dialoge sind bei beiden Tonspuren gut verständlich und werden nicht überlagert.

3,5/5

Extras:

Es gibt keine Extras.

0/5

Fazit:

“Comet Impact“ ist ein, gar nicht so weit her geholtes, Weltuntergangsszenario. Abgesehen davon, dass die USA wieder mal die Welt retten, bietet der Film interessante Charaktere, Spannung und ein paar Dokuaspekte. Katastrophenfilmfans könnten ihren Gefallen an dem Werk finden.

3/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s