Dororo (DVD Review)

Inhalt:

Der Kriegsherr Kagemitsu verkauft seinen Sohn Hyakkimaru an 48 Dämonen für die Kraft, das Land zu beherrschen. Das neugeborene Kind ist ohne jegliche Organe und Gliedmaßen auf die Welt gekommen, doch es lebt. Ausgesetzt von der Mutter, wird es von einem Wunderheiler gefunden. Dieser vervollständigt den Körper mit Organen und Gliedern. Als Armknochen bekommt es Schwerter und der Junge lernt schnell damit umzugehen. Doch um ein richtiger Mensch zu werden, muss Hyakkimaru alle Dämonen töten, die einen Teil von ihm besitzen. Erlegt er einen, bekommt er sein Körperteil zurück. Jahrzehnte später macht sich Hyakkimura auf Dämonenjagd und ein unerbittlicher Kampf beginnt…

Bild:

Beim Bild fällt ein leichtes Rauschen auf, das bei dunklen Szenen stärker wird. Die Kompression schwankt etwas. Die Schärfe ist auf hohem Niveau. Kontrast und Helligkeit sind gut abgemischt, unterliegen aber kleineren Schwankungen, die allerdings nicht störend wirken. Die Farben sind sehr kräftig und natürlich. Besonders die schönen Landschaftsaufnahmen Neuseelands wissen zu begeistern.

3,5/5

Ton:

  • Dolby Digital 5.1 Deutsch
  • Dolby Digital 5.1 Japanisch

Die Tonqualität ist hervorragend. Die Effekte und Dialoge steuern immer perfekt den richtigen Lautsprecher an, so dass sehr guter Raumklang entsteht. Die Höhen und Tiefen sind sehr gut abgemischt, auch der Subwoofer kommt ordentlich zum Einsatz. Beide Tonspuren sind qualitativ identisch. Auch die Lautstärke unterscheidet sich nicht. Die Dialoge sind sehr gut verständlich und werden nicht überlagert.

4,5/5

Extras:

  • Deleted Scenes
  • Characters of Dororo
  • Making the Artwork
  • Stage Appearance
  • Premiere in Hongkong
  • Trailer

Die Extras sind sehr abwechslungsreich und durchaus interessant. So erhält man einen kleinen Einblick in die Dreharbeiten und lernt die Charaktere, sowie die Darsteller dahinter kennen. Die Extras werden im O-Ton inkl. dt. Untertitel präsentiert.

3,5/5

Fazit:

Die Manga Verfilmung “Dororo“ überzeugt mit einer interessanten Geschichte und sehr schönen Landschaftsaufnahmen, sowie gut choreographierten Actionszenen. Leider agieren die Darsteller nur durchschnittlich und der Film ist nicht düster genug. Im Mittelteil verliert er komplett das Tempo.
Die technische Umsetzung ist übern Durchschnitt. Das Bild schwächelt ein wenig, jedoch der Ton ist fast Referenzqualität.

4/5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s