Das Kabinett des Schreckens – Mediabook (Blu-ray Review)

Inhalt:

Welcome to the Funhouse: Aus reinem Nervenkitzel lässt sich eine Gruppe Teenager auf einem Jahrmarkt in ein Gruselkabinett einsperren, um dort die Nacht zu verbringen. Doch was als scherzhafte Herausforderung beginnt, wird für sie zum absoluten Albtraum. Denn als sie beobachten, wie der entstellte Sohn eines Schaustellers auf grausame Weise eine Prostituierte ermordet, beginnt für die Zeugen wider Willen ein gnadenloser Kampf ums Überleben… (1 Blu-ray + 2 DVDs)

Kein Geringerer als Genre-Ikone Tobe Hooper („Texas Chainsaw Massacre“, „Poltergeist“) zieht in diesem Klassiker des Oldschool-Horrors die blutigen Fäden und hetzt seine Teen-Darsteller von einem Schrecken zum nächsten. Das perfide Katz-und-Maus-Spiel geizt daher naturgemäß weder mit knackigen Jump Scares noch mit höchst plastischen Effekten, die auch heute noch jeden Blutstropfen gefrieren lassen. Gerade im edlen Mediabook gehört diese filmische Geisterbahnfahrt daher zum Pflichtprogramm jeder gut sortierten Horrorsammlung.

Bild:

Dank der digitalen Überarbeitung ist die Bildqualität sehr gelungen. Die Farben sind kräftig und sehen natürlich aus. Allerdings sind sie ein wenig dunkel gehalten, doch der Kontrast ist gut eingestellt, so gehen selten Details verloren. Grobe Defekte fallen nicht auf, gelegentlich, eher selten, gibt es ein leichtes Rauschen, welches gerne bei hellen Szenen zum Vorschein kommt. Beim Standbild fällt zwar die Körnung auch bei dunklen Szenen auf, doch beim laufenden Film merkt man das nicht. Die Schärfe ist im guten Mittel und unterliegt keinen Schwankungen.

4/5

Ton:

  • Deutsch 2.0
  • Englisch 2.0
  • Englisch 5.1
  • Untertitel: Deutsch, Englisch

Auch der Ton kann überzeugen. Er kommt wuchtig und mit gut abgemischten Höhen und Tiefen aus dem Center. Dabei sind die Dialoge immer gut verständlich und werden nicht überlagert. Wieder eingefügte Szenen werden in englisch mit Untertitel präsentiert. Tondefekte fallen keine auf. Es gibt noch einen 5.1 Upmix in Englisch, wobei sich da das Meiste auch im Center abspielt.

4/5

Extras:

  • Trailer
  • TV- und Radiospots
  • 4 Audiokommentare u.a. von Regisseur Tobe Hooper, dem Effektteam und Produzent Derek Power
  • Interview „Carnage at the Carnival“ mit Tobe Hooper (ca. 16 Minuten)
  • Interview „Miles of Mayham“ mit Darsteller Miles Chapin (ca. 21 Minuten)
  • Interview „The Barker Speaks“ mit Darsteller Kevin Conway (ca. 11 Minuten)
  • Interview „A Trilogy of Terror“ mit Effekt-Künstler Craig Reardon
  • Interview „Masterclass of Horror“ mit Mick Garris; Interview „Something Wicked this Way Comes“ mit Produzent Mark L. Lester (ca. 9 Minuten)
  • Audiointerview mit Schauspieler William Finley (ca. 3 Minuten)
  • Geschnittene Szenen (ca. 6 Minuten)
  • Q&A mit Tobe Hooper (ca. 21 Minuten)
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial

Bei den Extras hat ich Koch Media ebenfalls Mühe gemacht und so Einiges zusammengetragen. Es gibt interessante Interviews, gleich 4 Audiokommentare, geschnittenen Szenen und eine Bildergalerie.

5/5

Fazit:

Koch Media bringt einen weiteren Klassiker in einem exklusiven Mediabook. Auf einer Blu-ray und zwei DVDs finden wir Tobe Hoopers Gruselzirkusfilm The Funhouse und jede Menge Bonusmaterial. Wer 80er Monsterhorrorfilme mag, sollte hier auf jeden Fall mal reinschauen.

4,5/5

Wir bedanken und bei Koch Media für die freundliche Unterstützung.

Hier könnt ihr den Film kaufen: https://www.amazon.de/Das-Kabinett-Schreckens-Mediabook-Blu-ray/dp/B07CLW1R5D/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s